Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Kupferminen stammen aus der Zeit von König Salomo
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Biblische Funde und Ausgrabungen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Di Okt 28, 2008 4:15 pm Antworten mit Zitat

Kupferminen stammen aus der Zeit von König Salomo

AMMAN (inn) - In den Minen von Chirbat en-Nahas in Jordanien südlich des Toten Meeres wurde möglicherweise bereits zur Zeit des israelitischen Königs Salomo Kupfer gewonnen. Nach neuesten Untersuchungen sind die Minen etwa 300 Jahre älter, als bislang angenommen - die Erkenntnisse könnten die Diskussion über den Wahrheitsgehalt der biblischen Berichte neu anheizen.
In den 1940er Jahren glaubte bereits der US-amerikanische Archäologe Nelson Glück, die Kupferminen von König Salomo in den Anlagen von Chirbat en-Nahas gefunden zu haben. Er hatte sich an den Angaben in der Bibel orientiert. Dort wird das Gebiet, auf dem sich die Minen befinden, als Königreich Edom bezeichnet. Seine Theorie wurde jedoch in den 1970er Jahren von britischen Archäologen verworfen. Sie datierten die Minen auf das 7. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung - lange nach der Regierungszeit von König Salomo.

Ein Team um den Wissenschaftler Thomas Levy von der University of California in San Diego und Mohammad Najjar von der Organisation "Freunde der Archäologie" in Jordanien nahmen die Grabungen in den Minen im Jahr 2002 wieder auf. Die mehr als 100.000 Quadratmeter große Anlage umfasst etwa 100 Gebäude, eine Festung und zahlreiche Minen. Anhand von Kohlefragmenten aus den Schmelzstätten bestimmten die Forscher mittels der Radiokarbonmethode das genaue Alter der Minen. Demnach stammt die Anlage aus dem 9. und 10. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. Sie fällt somit in die vermutete Regierungszeit Salomos und könnte den israelitischen König mit Kupfer versorgt haben.

"Wir können nicht alles glauben, was uns die historischen Schriften sagen. Aber diese Forschungen repräsentieren einen Zusammenfluss zwischen archäologischen und wissenschaftlichen Daten und der Bibel", kommentierte Levy die Untersuchungen.

Die Ergebnisse wurden im wöchentlichen Wissenschaftsmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences" (PNAS) veröffentlicht.

Von: D. Nowak

http:((www.israelnetz.com
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 1112
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2017 8:49 pm Antworten mit Zitat

Doch sie weigert sich, ihre unmoralische Lebensweise aufzugeben. 22 Darum werfe ich sie jetzt aufs Krankenbett. Und alle, die Sex mit ihr hatten, lasse ich in größte Not geraten, es sei denn, sie ändern ihre Einstellung und wenden sich von dem ab
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: So Mai 21, 2017 8:49 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Biblische Funde und Ausgrabungen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group