Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Streit um Kreuz Jesu belastet Ökumene nicht
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Jesus
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Apr 08, 2009 4:52 pm Antworten mit Zitat

Streit um Kreuz Jesu belastet Ökumene nicht

(epd) - Der innerevangelische Streit um die Bedeutung des Todes Jesu am Kreuz ist nach Ansicht des katholischen Theologen Burkhard Neumann keine Belastung für die Ökumene. Der Direktor am Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik in Paderborn beklagt aber eine begriffliche Unschärfe in der protestantischen Debatte um die Begriffe «Opfer» und «Sühnetod». Der Begriff «Sühneopfer» verbinde sich bei einigen wohl mit der Vorstellung, dass Gott ein Menschenopfer brauche, um milde gestimmt zu werden, sagte er dem epd. Neumann: «Und das ist zutiefst unbiblisch.»

In der katholischen Glaubenslehre werde das Kreuz als ein Zeichen der Liebe Gottes verstanden, fügte Neumann hinzu. Man müsse daher genau darüber nachdenken, was mit Opfer gemeint sei und was nicht. «Da scheinen die Positionen in der innerevangelischen Diskussion nicht ganz klar.» Dass aber der Tod Jesu Christi am Kreuz für die Menschen um ihres Heils willen und für ihre Sünden geschehen ist, dies sei «so genuin christlich, dass keine christliche Kirche das leugnen kann, ohne ihren christlichen Grundbestand aufzugeben.»

Man dürfe die Ereignisse am Kreuz nicht isolieren, unterstrich der promovierte Theologe und Priester. Das gesamte Leben, Sterben und die Auferstehung Jesus Christi seien wesentlich für das Heil der Christen. Die Frage sei daher, wie die Kirchen den Begriff Opfer heute theologisch und seelsorgerlich so deuten können, dass er im Sinne des christlichen Glaubens richtig verstanden wird.

Die Opfer-Theologie stehe heute auch nicht mehr zwischen den beiden großen Kirchen, sagte Neumann. So sei die Frage nach dem Opfercharakter der Messe zwischen den Kirchen geklärt, «dies ist nicht mehr kontrovers». Die reformierte Kirche etwa habe inzwischen ausdrücklich erklärt, dass die evangelischen Verurteilungen der römisch-katholischen Messe aus der Reformationszeit heute nicht mehr zutreffen. Hier sei daher kein neuer Abendmahlsstreit zu befürchten.

Wenn die evangelische Kirche in großen Teilen von dem Glauben an die universale Heilsbedeutung des Todes Jesu Christi abrücken würde, könnte es freilich Spannungen in der Ökumene geben, räumte Neumann ein: «Das kann ich mir aber nicht vorstellen.» Gerade die evangelischen Kirchen seien sehr stark von der Rechtfertigungslehre geprägt, also von der Lehre, «dass wir als Sünder allein aus Gnade durch Jesus Christus, durch sein Leben, Sterben und Auferstehen gerechtfertigt sind». Sie würden sich sozusagen in einen Selbstwiderspruch verwickeln und ihre eigenen Grundlagen abschneiden.

Das 1957 gründete Ökumene-Institut der römisch-katholischen Kirche in Paderborn erinnert mit seinem Namen an den Theologen und Konfessionskundler Johann Adam Möhler (1796-1838). Es ist der Theologischen Fakultät Paderborn angegliedert. Der 1961 geborene Neumann ist ausgewiesener Experte für die Fachgebiete Ökumenik und Sakramentenlehre.
http://www.jesus.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Apr 08, 2009 4:52 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Jesus


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group