Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Warum ist das prophetische Wort wichtig?
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Propethie
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Sep 11, 2009 7:26 pm Antworten mit Zitat

Warum ist das prophetische Wort wichtig?

Der Schauspieler Peter Ustinow sagte: „Über die Prophetien der Propheten unterhält man sich am besten erst drei Jahre nachdem sie ihre Aussage gemacht haben“, denn die Echtheit einer Prophetie beweist sich erst im Nachhinein dadurch, dass sie in Erfüllung geht. Darum soll man frische Prophetien nicht ohne weiteres glauben, denn in der Endzeit werden viele falsche Propheten auftreten.

Dennoch ist aber gerade in der Endzeit das prophetische Wort wichtig. Hierbei muss betont werden, dass es das prophetische Wort der Bibel sein muss. Hinter außerbiblischen Prophetien muss man ein Fragezeichen setzen.

Warum ist das prophetische Wort in unserer Zeit so wichtig? Oder anders gefragt: Wie kann der Mensch in unserer Zeit die Wahrheit aus der verworrenen Masse von Informationen herausfinden, die uns die Medien z.B. über Israel bringen? Nur indem wir das Geschehen in und um Israel mit den Aussagen der Bibel vergleichen und alles beiseite tun, was mit dem prophetischen Wort der Bibel nicht übereinstimmt. Die biblische Prophetie ist Gottes Sicherheitssystem, das uns im Voraus warnt. Dabei werden wir erkennen: Die Prophezeiungen offenbaren Gottes Ziele und sind absolut genau! Doch es ist zu beachten: Gott hält sich an Sein Wort, bringt Seine Prophetien in Erfüllung, nicht aber unsere Auslegungen.

Schon in 1.Mose 18,17 lesen wir:
„Der HErr aber sprach bei sich: Sollte ich vor Abraham verbergen, was ich tun will?“

Daraufhin zeigte Gott Abraham den Untergang von Sodom und Gomorra. Dies bekräftigt Gott in Amos 3,7, dass Er nichts tut, ohne es zuvor seinen Knechten und Propheten mitgeteilt zu haben. Das besagt erstens, dass sich Gott an Sein Wort gebunden hat und es genauso, wie Er es vorausgesagt hat, in Erfüllung bringt. Und zweitens informiert Er Seine Knechte und Propheten ehe es geschieht. Wenn wir die in der Bibel in Bezug auf Israel gemachten Aussagen sehen, dann sind das keine frischen Prophetien über die man erst, wie Ustinow rät, nach drei Jahren reden soll, sondern sie sind schon vor über 2500 Jahren von Gott den Propheten eingegeben worden.

Besonders im Hinblick auf Israels und Jerusalems Zukunft und auf die Frage, was wird aus dem Gazastreifen, wird das prophetische Wort zum absoluten Wegweiser. Wenn die Welt mit der amerikanischen Road Map eine Zweistaatenlösung anstrebt, um den gordischen Knoten des israelischpalästinensischen Konfliktes zu lösen, dann muss man der amerikanischen Road Map Gottes prophetisches Wort (Gottes Road Map) entgegenhalten und darin findet sich mit keiner Silbe auch nur der leiseste Hinweis auf eine Zweistaatenlösung: hier der Staat Israel und dort ein Palästinenserstaat. Und was den Gazastreifen angeht, warten wir den 15. August ab, denn bis dahin fließt noch viel Wasser den Jordan hinunter, denn es geschieht sowieso nur das, was Gott will.

Auch das Neue Testament weist ausdrücklich auf das prophetische Wort: „Um so fester steht uns das prophetische Wort, das wir besitzen (womit die prophetischen Aussagen des Alten Testamentes gemeint sind), und ihr tut gut daran, auf dieses achtzugeben als auf ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint (verwirrende Medien und ratlose Politik), bis der volle Tag anbricht und der helle Morgenstern in euren Herzen aufgeht. Dabei müsst ihr euch von vornherein darüber klar sein, dass keine Weissagung der (heiligen) Schrift eine eigenmächtige Deutung zulässt, denn noch nie ist eine (biblische) Weissagung durch menschlichen Willen zustande gekommen, sondern vom Heiligen Geist getrieben, haben Menschen von Gott aus geredet“ (2.Petrus 1,19-21).

http://www.israelheute.com/default.aspx?tabid=126
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Sep 11, 2009 7:26 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Propethie


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group