Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Biblische Prophetie: Der Assuan-Staudamm.
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Propethie
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Sep 25, 2009 12:34 pm Antworten mit Zitat

Biblische Prophetie: Der Assuan-Staudamm.

EIN ÄGYPTISCHER ALPTRAUM - KATASTROPHE BEI ASSUAN
Es gibt viele Prophezeiungen in der Bibel über Ägypten, das ein naher Nachbar von Israel ist.

Einige von diesen beziehen sich auf die heutige Zeit. Die Prophezeiungen über Ägypten, die in den Büchern HESEKIEL und JESAJA aufgezeichnet sind, haben sich als verblüffend genau erwiesen. Wie wir sehen werden, sind einige durch die Anstrengungen der Ägypter selbst, ihr Land zu modernisieren, erfüllt worden.

Die Genauigkeit ihrer Beschreibung des unglücklichen Ablaufs von Ereignissen, die das Land überraschten, ist tatsächlich ein Beweis von Gottes Inspiration der Schrift.

Ein solches Beispiel bezieht sich auf den Nil und wurde durch das Projekt des gewaltigen Assuan Staudammes verursacht.

HINTERGRUND DES DAMMES
Der Bau des Assuan Staudammes war ein Projekt, das von Oberst Nasser gefördert wurde, dem Soldaten der zum Politiker wurde. Er half 1952 König Farouk in einem Militärputsch abzusetzen. Er wurde 1954 Premierminister von Ägypten. Weil er Militärhilfe von den kommunistischen Ostblockstaaten akzeptierte, zogen die USA und Großbrittannien 1956 ihre Angebote, den Damm zu bauen, zurück, die sie im Jahr zuvor gemacht hatten.

Nasser verstaatlichte dann den Suez-Kanal und hinderte israelische Schiffe daran, ihn zu benutzen. Israel marschierte in Ägypten ein, und Großbrittannien und Frankreich sandten Truppen, um "die Kanal-Region zu schützen". Aber Druck von der UN und den USA zwang sie zum Rückzug, wobei Nasser triumphierend und im Besitz des Kanals blieb.

DER ASSUAN STAUDAMM
Wegen der Spannungen weigerte sich die Weltbank, den Damm zu finanzieren, und die U.d.S.S.R. stellte das Geld und das Know-How für den Damm zur Verfügung, der, wie Nasser versicherte, die ägyptische Gesellschaft revolutionieren und bereichern würde. Um den Kredit von der UdSSR zurückzuzahlen, mußte Ägypten alle Steuereinnahmen vom Suez-Kanal an die UdSSR umleiten. Der Staudamm ist flußaufwärts von noch einem kleineren Dammes, des Assuan-Dammes, der 1902 fertiggestellt worden ist. Der Staudamm ist eine massive Erd- und Felsgestein-Konstruktion, 4828 Meter lang und 107 Meter hoch. Der See Nasser, der durch den Damm gebildet wird, ist 482,80 km lang und 9,66 km breit. Die Tempel von Abu Simbel, die von Pharao Ramses II um 1200 v. Chr. in der Nähe des Flußufers gebaut wurden, mußten während des Baues auf eine höhergelegene Fläche bewegt werden.

VOM TRAUM ZUM ALBTRAUM
Eine besondere Dokumentation mit dem Namen "Der Traum vom Damm Wird Unangenehm" wurde vor ein paar Jahren im Melbourner "Herald" veröffentlicht. Er enthielt folgendes Zitat:

"Die Ägypter haben zumindest anerkannt, daß etwas mit dem Assuan Staudamm ganz und gar nicht stimmt. Das gigantische Projekt, das die Welt in den 1950-ern an den Rand eines Atomkrieges brachte, ist nun das Thema einer Millionen-Dollar-Untersuchung über seine Umwelteinflüsse auf den Nil. Der Damm hat gravierende Probleme verursacht."

Ironischerweise sind unter den Tausenden, die sich an dieser Untersuchung engagieren, viele amerikanische Biologen und Chemiker.

DER ASSUAN STREIT
Was ging schief? Die Überflutung des Nils brachte Millionen Tonnen von Schlamm auf das bebaubare Land an den Ufern des Nils und in das Nildeltagebiet, wo der Fluß ins Mittelmeer floß. Heute wird das meiste davon im Assuandamm zurückgehalten, während das Mittelmeer, das durch die volle Kraft des Flußes und die frischen Schlammablagerungen jedes Jahr in der Bucht gehalten wurde, die Küstenlinie um das Delta auffrißt.

Der Verlust von Nahrungszufuhr aus dem Fluß, hat die Sardinenindustrie im Südost-Mittelmeer vernichtet. Die stillen Wasser im Nildeltagebiet an der Mündung ins Meer haben hier und in den Bewässerungskanälen eine Plage von krankheitsverursachenden Schnecken begünstigt, die man "Bilharzia" nennt. Der Damm hat die jährliche Schlammzufuhr gebremst, auf die sich die Bauern zur Befruchtung ihres Getreides verließen und die Ziegelbrenner zur Herstellung ihrer Ziegel benutzten. Er hat die Abwanderung von Bauern vom Land in die Stadt beschleunigt, wo ihre wuchernden Hüttenstädte mit wertvollem Agrarland im Wettbewerb liegen. Die Sardinenindustrie, Baumwollindustrie und die Landwirtschaft des Niltales sind alle durch das Stauen des Wassers geschädigt worden und es gibt keine großen Vorteile um diese Verluste auszugleichen.

EREIGNIS VORRAUSGESAGT
Der Prophet Hesekiel, der vor etwa 2600 Jahren schrieb, machte die folgenden Vorraussagen:

Ägypten würde von Migdol im Norden bis nach Syene (Assuan) im Süden "öde und wüst" werden (HESEKIEL 29:10). Reiche Ägypter, wie die Familie Fayed, denen das Harrods in London gehört, sind aus dem Land geflohen (HESEKIEL 29:12).

Gott sagte: "Und ich will die Ströme [von Ägypten] austrocknen... und will das Land und was darin ist durch Fremde verwüsten lassen" (HESEKIEL 30:12-13).

"Ich will von Noph die Götzen ausrotten [Abu Simbel?... die gesamte "Gottesanbetung" von Götzen] und die Abgötter vertilgen, ... und ich will Schrecken über Ägyptenland bringen" (HESEKIEL 30:13).

Jesaja schrieb wie folgt: "Und das Wasser im Nil wird vertrocknen und der Strom wird versiegen und verschwinden... daß Rohr und Schilf verwelken...

Und die Fischer werden trauern... die da Flachs kämmen und verarbeiten... die Netze auswerfen in den Strom, werden betrübt sein... auch wird es keinerlei Arbeit für Ägypten geben [KJV]... Zu der Zeit werden die Ägypter... sich fürchten und erschrecken, wenn der HERR Zebaoth die Hand über sie schwingen wird" (JESAJA 19:5-16).

Für Jahrhunderte ist der Nil die lebenswichtige Versorgungslinie der einst mächtigen Ägyptischen Zivilisation gewesen. Mit dem Wegfall seines Produktionspotentials hatte Ägypten in der Tat viel zu fürchten!

ERFÜLLUNG VON PROPHETIE
Obwohl dieses Projekt für Ägypten zu einer Tragödie geworden ist, ist es eine Quelle der Ermutigung und sogar Aufregung für die, die an die Bibel glauben.

Hier ist eine weitere Prophezeiung, die erfüllt worden ist. Wie die Bibel sagt, hat entgegen aller Chancen einer der großen Flüße der Welt aufgehört, wie zuvor zu fließen, was vielen Menschen Verwüstung gebracht hat.

Das bedeutet eine Prophezeihung weniger, die erfüllt werden muß, bevor Jesus zurückkommt! Vielleicht ist sein Kommen näher, als wir uns vorstellen.

Amen, Ja Komm Herr Jesus!

http://www.cai.org/de/bibelstudien/biblische-prophetie-der-assuan-staudamm
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Sep 25, 2009 12:34 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Propethie


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group