Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Beweisen Nahtoderfahrungen das ewige Leben?
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Katholische Nachrichten
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Do Okt 29, 2009 10:12 pm Antworten mit Zitat

Vortrag im Stift Seitenstetten: Jede Nahtoderfahrung bleibt für immer präsent und bewirkt eine grundlegende Änderung der Lebensweise – wie bei Weihbischof Launs Vater.


Seitenstetten (kath.net/Cross Press) Können die Zeugnisse klinisch toter und dann reanimierter Menschen als Beweis für ein Jenseits gelten? Den Pionieren der Forschung über Nahtoderfahrungen (NTE) Raymond A. Moody (Leben nach dem Tod) und Elisabeth Kübler-Ross (Über den Tod und das Leben danach) war Glaube nämlich Nebensache.

Diesen Fragen ging der Salzburger Universitätsprofessor Dr. Bernhard Wenisch bei einem Vortrag im Stift Seitenstetten nach. Dass das Thema, obwohl in den Medien so gut wie nie behandelt, für die Menschen äußerst interessant ist, zeigt ein übervoller Benediktussaal. Der Vortrag wurde vom Bildungshaus St.Benedikt organisiert.

Die Nahtoderfahrung eines Freundes wurde für Wenisch zum Schlüsselerlebnis, das ihn zur Erforschung weiterer NTE bewegte. Dieser Freund war Hellmut Laun , der als gänzlich areligiöser junger Mann nach einem schweren Motorradunfall ins Koma fiel und später darüber ein Buch schrieb (So bin ich Gott begegnet). Ein Zeugnis, das sowohl Wenisch selbst als auch Launs zweiten Sohn, den heutigen Salzburger Weihbischof Andreas Laun dazu bewegte, den Weg des Geistlichen einzuschlagen.
Solche Wahrnehmungen könne ein Mensch nur in Bildern beschreiben, durch die er in seinem Umfeld geprägt wurde. Die Berichte über das Jenseits spiegeln die Glaubenswelt bzw. Weltanschauung des jeweiligen Kulturkreises und werden auch durch persönliche Vorstellungen beeinflusst.

Doch viele Elemente der NTE sind bei verschiedensten Personen aus unterschiedlichsten Kulturen identisch. Es zählen dazu etwa außerkörperliche Erfahrung (Körper wird schwebend von oben wahrgenommen) und das "Tunnel"-Erlebnis, an dessen Ende ein unbeschreiblich helles, schönes, und überaus liebevolles Licht, zugleich ein Wesen, wartet. Das Wahrnehmen einer paradiesischen Jenseitswelt, ein Gefühl absoluten Friedens, die Begegnung mit Verstorbenen, sowie eine Lebensrückschau, ethisch bewertet und oft in Gegenwart des "Lichtwesens", sind weitere Gemeinsamkeiten.

Ausnahmslos aber geschieht nach der Rückkehr ins normale Bewusstsein eine grundlegende Änderung der Lebensweise. In der kurzen Zeit des leiblichen Todes erfährt der Mensch intensivst, wie das Leben an sich enorm wichtig ist, und wofür es sich eigentlich zu leben lohnt: für die Mitmenschen.

Eine NTE bleibt für immer präsent, verblasst nicht, wie Träume oder großartige Erlebnisse in wachem Zustand. Sie sei realer als die alltägliche Wirklichkeit und kann mühelos jederzeit vergegenwärtigt werden, wie eine Zuhörerin in ihrem Zeugnis sehr authentisch versicherte.

Es gibt Deutungsversuche seitens der Wissenschaft, die aber sehr banal und noch unwahrscheinlicher klingen als das Phänomen selbst. Hofrat Dr. Boissl, ehemaliger Direktor an der Landes-Nervenklinik Mauer: "Als Arzt und Therapeut habe ich viele Menschen mit NTE kennen gelernt, und ich hatte selber eine. Die meisten sind gehemmt, darüber zu sprechen, weil solche Erlebnisse teilweise noch immer als eine durch Sauerstoffmangel verursachte Psychose bezeichnet werden, was der größte Unsinn ist! Und wer möchte schon als Geisteskranker gelten?".

Am ehesten könne die Parapsychologie eine Akzeptanz dieses Phänomens bewirken, da diese inzwischen den Status einer Wissenschaft hat. Viele übersinnliche Wahrnehmungen seien wissenschaftlich einigermaßen gut erforscht und anerkannt, so Dr. Wenisch. Die NTE-Berichte bestätigen zwar die christliche Lehre über das Jenseits, liefern aber keinen endgültigen Beweis, letztendlich sei doch der Glaube gefragt.

http://www.kath.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Do Okt 29, 2009 10:12 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Katholische Nachrichten


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group