Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
BIBELN VERBRANNT.
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Bibel
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Do Nov 26, 2009 2:09 am Antworten mit Zitat

Mehr hierzu unter.
http://www.medrum.de/?q=content/bibel-verbrannt

**********************************************************

Auch auf YOUTUBE findet man leider einige Videos wo Bibeln verbrannt werden.
Ich möchte nicht Wissen was in den Köpfen von diesen Menschen vorgeht.
Tatsache jedoch ist, sie werden sich eines Tages dafür vor Gott verantworten müssen.
SIEHE LINK.
http://video.google.de/videosearch?hl=de&source=hp&q=youtube+bibelverbrennung&rlz=1W1RNWN_de&um=1&ie=UTF-8&ei=adMNS_v0IpvymwPnhu3bBQ&sa=X&oi=video_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CBAQqwQwAA#

*********************************************************

Verbrannte Bibeln
In Indien terrorisieren Hindu-Nationalisten die christliche Minderheit
Willi Germund
BANGKOK. Indiens Hindu-Nationalisten machen gegen die kleine christliche Minderheit des Landes mobil. Seit Ende August bedrohen, verprügeln und ermorden randalierende Mobs der Hindu-Organisation "Bajrang Dal" Christen. Rund 60 Christen kamen bisher ums Leben. Tausende mussten aus ihren Dörfern in den Bundesstaaten Orissa, Karnataka und Madhya Pradesh fliehen. Die Nationalisten zerstörten und beschädigten Kirchen, verwüsteten christliche Schulen und steckten bislang rund 4 300 Häuser von Christen in Brand.

Die jüngsten Gewalttaten ereigneten sich in Bundesstaaten, in denen die Hindu-nationalistische Partei BJP regiert oder an der Regierung beteiligt ist. Der BJP gehört auch der frühere Innenminister Lal Krishna Advani an. Der Greis führte in den 90er-Jahren die Schlägerbanden an, die die Ayodhya-Moschee stürmten. 3 000 Moslems kamen bei anschließenden Unruhen ums Leben.

Mit Duldung der Behörden

"Sie verbrennen unsere Bibeln, zerschlagen die Kruzifixe und das Mobiliar", klagt Pater Jose Valiaparambil von der Diözese Bangalore. In dem Ort Mangalore verlor die Nonne Pramila D'Souza ein Auge, als sie von Steinen getroffen wurde, mit denen Hindu-Nationalisten eine Gebetsgruppe bewarfen. "Die Hindu-Fundamentalisten verhalten sich wie eine Nazi-Partei", sagte Ravi Nair, Direktor des South Asian Human Rights Documentation Center, der Berliner Zeitung. Die Organisation Bajrang Dal fungiere dabei "wie eine SA", erklärte Nair. "Und sie genießt in den betroffenen Bundesstaaten die Rückendeckung der Behörden." Die Minderheitenkommission Indiens appellierte zwar an die Zentralregierung in Neu Delhi und informierte diese in einem Bericht, dass die Polizei den Ausschreitungen tatenlos zusehe. Doch auch die Staatsführung unternahm bislang nichts gegen die Zerstörungs- und Hetzkampagne. "Der Staat unternimmt nichts, um die Gewalt zu stoppen oder die Kirchen zu schützen", sagt Pater Faustin Lobo, Sprecher der katholischen Kirche im Bundesstaat Karnataka. "Er verschwendet lieber Zeit mit irrelevanten Angelegenheiten."

Tatsächlich weigerte sich der Ministerpräsident des Bundesstaates, B. S. Yeddyurappa, ein Liebling der in Bangalore konzentrierten internationalen Computer- und Outsourcingindustrie, nach den Gründen für die gewalttätige und systematische Christenverfolgung zu forschen. Er kündigte vielmehr an, er wolle überprüfen lassen, wie "ausländische Gelder für Bekehrungen eingesetzt werden".

Fanatische Prediger

Seit Jahren behaupten Indiens Hindu-Nationalisten, christliche Missionare versuchten, die Bevölkerung zu bekehren. Ein Vorwurf, der im Fall von fundamentalistischen protestantischen Sekten teilweise stimmt. "Diese Kirchen aus den USA, Deutschland und Skandinavien haben es etwas mit ihrer Überzeugungsarbeit übertrieben", sagt der Menschenrechtler Nair, "aber für viele Hindus ist ein Kreuz gleich einem Kreuz, und deshalb machen sie keinen Unterschied zwischen diesen Gruppen und alteingesessen Kirchen wie den Katholiken."

Begonnen hatten die gewalttätigen Ausschreitungen, als maoistische Rebellen im Bundesstaat Orissa einen 88-jährigen, fanatischen Hindu-Prediger ermordeten. Gruppen wie Bajrang Dal, die sich vor der Untergrundorganisation fürchten, rächten sich an christlichen Gruppen. Aber in der Region war es auch schon in den Monaten zuvor zu Ausschreitungen gekommen.

Ein Grund für die Konfrontation ist sozialer Neid niedriger hinduistischer Kasten. Sie empören sich darüber, dass viele Dalits - auch als "Unberührbare" bezeichnet - und Angehörige animistischer Gruppen zum Christentum übertreten und sich dadurch vermeintliche Vorteile verschaffen, so zum Beispiel den Zugang zu gut funktionierenden christlichen Schulen, während das staatliche Schulwesen vom Zusammenbruch bedroht ist. Christen aller Richtungen stellen etwa zwei Prozent der indischen Bevölkerung.

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/1002/politik/0027/index.html
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Do Nov 26, 2009 2:09 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Bibel


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group