Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Gemeinden nehmen „Sonntag der verfolgten Christen“ ernst
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Feb 19, 2010 5:59 pm Antworten mit Zitat

Gemeinden nehmen „Sonntag der verfolgten Christen“ ernst

Zum „Tag der bedrängten und verfolgten Christen“ hat das EKD-Kirchenamt in Hannover Materialien bereitgestellt.

Hannover (idea) – Der von der EKD ausgerufene „Tag der bedrängten und verfolgten Christen“ wird von den Gemeinden gut angenommen. Das teilte EKD-Pressesprecher Reinhard Mawick (Hannover) idea auf Anfrage mit.

Zahlreiche Gemeinden hätten erklärt, in ihren Gottesdiensten am 28. Februar für die Betroffenen zu beten. Der von der EKD-Synode beschlossene „Tag der verfolgten Christen“ soll jeweils am Sonntag Reminiscere (Gedenket) begangen werden. In diesem Jahr geht es vor allem um die Situation der Christen im Irak. Dazu hat das EKD-Kirchenamt in Hannover Materialien bereitgestellt. Nach idea-Recherchen verschicken die 22 Landeskirchen in der Regel den EKD-Aufruf an ihre Gemeinden mit der Empfehlung, in der Fürbitte an die Verfolgten zu denken. Die württembergische Landeskirche, die im Juli 2007 den 2. Weihnachtstag (26. Dezember) als Gedenktag für Märtyrer eingeführt hatte, weist Interessierte nur auf Nachfrage auf den EKD-Aufruf hin.

Kanzelabkündigung im Rheinland

Einige Kirchen verbinden den EKD-Aufruf mit eigenen Aktionen. So informiert das Landeskirchenamt in München die Gemeinden auch über Hilfsprojekte bayerischer Gruppen für evangelische Christen im Irak. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider (Düsseldorf), hat eine Kanzelabkündigung zur Lage verfolgter Christinnen und Christen verfasst- Außerdem ist der Gebetstag in den Liturgischen Kirchenkalender aufgenommen worden, der alle für die rheinische Kirche verbindlichen Termine enthält. Der Bischof der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, wird einen zentralen Fürbittgottesdienst in der Berliner St. Marienkirche halten und den verfolgten Christen in Nordkorea widmen. An der Vorbereitung ist das Berliner Missionswerk beteiligt. Die westfälische Kirche hält einen Studientag über Christenverfolgung am 20. März in Schwerte-Villigst ab.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Feb 19, 2010 5:59 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group