Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Doch kein Abriss des Wiener Papstkreuzes?
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Katholische Nachrichten
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Jun 18, 2010 6:20 pm Antworten mit Zitat

Kardinal Schönborn: Es wäre ein trauriges Signal, gerade jetzt ein Kreuz wie dieses zu entfernen - Schönborn wird mit Bürgermeister Häuptl die Kosten besprechen

Wien (kath.net)
Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn hat am Freitag in der Zeitung "Heute" angekündigt, dass man das "Wiener Papstkreuz", dass in den vergangenen Tagen für Diskussionen gesorgt hat, doch gerettet werden soll.

Schönborn schreibt unter anderem: "Am 12. September 1983 nahmen mehr als 300.000 Menschen an dem wohl größten öffentlichen Gottesdienst der österreichischen Geschichte teil. Papst Johannes Paul II. besuchte zum ersten Mal unser Land. Seine Botschaft war prophetisch. Noch war Europa durch den „Eisernen Vorhang“ in zwei Blöcke gespalten. Doch der Papst aus Polen brachte die Trennwand zu Fall. Sechs Jahre später, 1989, war es soweit: der Kommunismus brach unblutig in sich zusammen.

Die Heilige Messe im Donaupark bleibt unvergessen. Auch wegen des gewaltigen Regens, der alle Teilnehmer als "wetterfeste Christen" auswies. Heute erinnert noch das große Kreuz an diesen historischen Moment. Tatsache ist, dass es nach 27 Jahren als baufällig eingestuft wird. Ist das Grund genug, ein so weithin sichtbares Glaubenszeichen zu entfernen? Nun, die Kosten der Sanierung der verrosteten und brüchigen Elemente werden auf 400.000 Euro geschätzt. Ist eine solche Summe in wirtschaftlich schwierigen Zeiten verantwortbar?

Anderseits: es wäre ein trauriges Signal, gerade jetzt ein Kreuz wie dieses zu entfernen. Es ist ja ein Zeichen der Hoffnung, des Sieges über Gewalt, Hass und Tod durch die Liebe Gottes. Was tun? Gestern haben Bürgermeister Häupl und ich uns darauf geeinigt, die Sanierungskosten nochmals genauer prüfen zu lassen. Vielleicht schaffen wir es, mit vereinten Kräften."

Unabhängig von der Ankündigung hat eine Gruppe von Katholiken für kommenden Sonntag am Abend zum Gebet beim Papstkreuz aufgerufen, einige Katholiken aus mehreren Ländern wollen sich sogar am Montag am Morgen daran anketten, um einen möglichen Abbruch zu verhindern.

http://kath.net/detail.php?id=27094
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 586
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: So Jan 08, 2017 2:39 pm Antworten mit Zitat

Die Literarur zählt heute rund 4350 verschiedene Religonen, allerdings teilen sich die 3 Großen mit je über 1 Milliarde Anhängern die Mehrheit der Menschen.
Allen Religionen ist es zu eigen, dass nur sie allein die richtige ist und alle anderen Scharlatane und Betrüger sind, denn nicht eine davon hat je einen Beweis ihrer Thesen bringen können.
Allein hieraus ergibt sich für einen logischen Verstand die Unsinnigkeit des Glaubens. Wozu immer man sich zählt, man liegt 1 Mal richtig und 4349 Mal falsch und landet auf ewig in allen 4349 verschiedenen Höllen.

Die Literarur zählt heute rund 4350 verschiedene Religonen, allerdings teilen sich die 3 Großen mit je über 1 Milliarde Anhängern die Mehrheit der Menschen.
Allen Religionen ist es zu eigen, dass nur sie allein die richtige ist und alle anderen Scharlatane und Betrüger sind, denn nicht eine davon hat je einen Beweis ihrer Thesen bringen können.
Allein hieraus ergibt sich für einen logischen Verstand die Unsinnigkeit eines Glaubens. Glauben heisst "Nichts Wissen"

Die vielen Götter der Antike gibts nicht mehr und gabs auch nicht, Die beiden Götter Allah und der christl- Gott werden als Phantasieprodukte der Menschen bald durch Wissen der Abläufe in unserer Galaxie abgelöst werden.
In der heutigen Zeit hätten sich die Menschen evtl. andere Götter ausgedacht als die dummen Wüstengötter des Altertums.
Die Menschen sollten frei leben ohne Zwang durch erdachte und real micht vorhandene Götterphantasien
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 586
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: Mo Jan 23, 2017 6:46 pm Antworten mit Zitat

katholischer Bischof verliert die Glaubwürdigkeit Laughing Laughing Laughing Laughing
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Mo Jan 23, 2017 6:46 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Katholische Nachrichten


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group