Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Alles was lustig ist.
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Smalltalk
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Sep 17, 2010 7:58 pm Antworten mit Zitat

Die Dachdecker

Ein Dachdecker hat einen neuen ausländischen Gehilfen.
Da ein Dach im sechsten Stock zu decken ist, macht der Meister mit seinem Gehilfen eine Zeichensprache aus.

Alles läuft nach Plan. Immer wenn der Meister auf dem Dach winkt, schickt der Gehilfe neue Dachpfannen nach oben.

Auf einmal winkt der Meister 'Stopp' und der Gehilfe guckt nach oben.
Dann zeigt der Meister mit seiner Hand eine 'eins', danach eine 'zwei' und formt anschließend die Arme über dem Kopf zu einem Dach.
Der Geselle schaut hoch, hält sich erst die Hände seitlich die Augen (wie Scheuklappen), dann hält er sie zu und schließlich seitlich, zu Hörnern geformt, an den Kopf.

Der Meister stutzt und denkt, 'ist der blöd, wir haben doch die Zeichensprache vorher besprochen.'
Also noch einmal. Der Meister mit seiner Hand eine 'eins', danach eine 'zwei' und formt anschließend die Arme über dem Kopf zu einem Dach.
Woraufhin der Gehilfe seine Zeichen wiederholt.

'Der ist wirklich zu blöd,' denkt der Meister, 'muss ich doch wirklich nach unten rennen.'

Unten angekommen, regt er sich fürchterlich auf: "Was ist denn bloß los? Ich hab Dir doch alles genau erklärt! Ich will in einer Minute zwei Flaschen Bier aufs Dach!"
Sagt der Gehilfe: "Is klar Cheffe. Ich haben verstanden und gefragt, was wollen Du haben: Hellbier, Dunkelbier oder Bockbier..."
*********************************************************
Ostfriesischer Holzfäller

Ein Ostfriese bewirbt sich in Kanada als Holzfäller.
Der Personalchef ist sich nicht ganz sicher und sagt:
"Ok, wir versuchen es mal. Wenn Sie täglich 30 Bäume fällen, sind Sie eingestellt."
Unser Ostfriese ist frohen Mutes und kauft sich gleich eine superteure Motorsäge.

Am nächsten Tag geht er frisch ans Werk und schafft 26 Bäume.
Sagt der Personalchef:
"Naja, für den Anfang nicht schlecht!"

Am nächsten Tag streicht unser Ostfriese sämtliche Pausen und arbeitet den ganzen Tag.
Resultat: 28 Bäume!
Sagt der Personalchef:
"Ok, einen Tag gebe ich Ihnen noch, aber wenn Sie morgen Ihre 30 Bäume nicht schaffen, wird das nix!"

Am nächsten Tag fängt unser Ostfriese schon eine Stunde eher an und schuftet wie ein Berserker.
Als alle anderen Holzfäller schon weg sind, ist er immer noch am Ackern.
Als ihn alle Kräfte verlassen, zählt er nach: 29 Bäume!
Sagt der Personalchef:
"Tja, ich habe Sie gewarnt: Sie sind gefeuert!"

Unser Ostfriese ist stinksauer und rennt zu dem Laden, wo er die Motorsäge gekauft hat:
"Hören Sie mal, Ihre Säge ist ja die absolute Pleite, ich will mein Geld zurück."
Der Verkäufer nimmt sich die Säge und macht einen Test, ob sie noch funktioniert.
Der ganze Raum vibriert:
"Rooaaaaarrrr!"
Darauf der Ostfriese:
"Häh, was ist das denn für ein Geräusch?..."
*************************************************************
Leserbrief an eine Zeitschrift

Leserbrief an die Zeitschrift 'H Ö R Z U'

Sehr geehrte Frau Irene,

ich habe eine schwierige Frage an Sie zu richten, die mich schon lange sehr beschäftigt.
Ich habe zwei Brüder. Der eine ist wegen Mordraub im Zuchthaus, der andere ist bei der städtischen Müllabfuhr beschäftigt.
Mein Vater verkauft Drogen an mittellose Kunststudenten.
Meine Mutter sitzt seit fünf Jahren in einer Trinkerheilanstalt.
Ich selbst habe die Hälfte meines Lebens wegen Vergewaltigung älterer Damen im Gefängnis gesessen.
Nun habe ich ein liebes Mädchen kennengelernt, das wegen Prostitution im Gefängnis war und dort sehr hart arbeiten musste. Ich liebe diese Frau sehr und möchte sie gerne heiraten.

Nun meine Frage an Sie: Kann ich diesem Mädchen zumuten, dass sie erfährt, dass mein Bruder bei der städtischen Müllabfuhr arbeitet?

Ein verzweifelter Leser
*********************************************************

Kontaktanzeigen

Spassvogel (19) sucht verständnisvolle Partnerin, die es mag, Wasser über den Kopf zu kriegen, Spinnen im Bett zu finden und an Türklinken zu fassen, die unter Starkstrom stehen.
Muß mehr Humor haben als meine letzten 27 Freundinnen!! Chiffre 92378

Attraktiv, wohlhabend, intelligent, geistreich, sportlich, elegant, sensibel, humorvoll, welterfahren und erfolgreich ... bin ich NICHT.
Aber schreibt mir ruhig! Chiffre 722201

Mediziner sucht Mädchen mit innerer Schönheit.
Röntgenbilder bitte an Chiffre 28934

SIE, lebhaft (nicht still), schlank (nicht dick), brünett (nicht blond) sucht ruhigen (nicht lauten) Mann (nicht Frau) für gemeinsame (nicht alleinige) Abendstunden (nicht am Tag). Kennwort "Eva" (nicht Adam) unter Chiffre 27883 (nicht 27884)

Puffi-muffi-Schnuckelbärchen sucht zuckersüßes Hutzimutzi, das ganz kille-kille-schmuselieb zu ihm ist ... und dafür sorgt, daß er endlich wieder vernünftig redet! - Chiffre 422617

Chronischer Lügner (190, sportlich, Magnum-Typ) sucht gutaussehendes Mädchen für Reise zu seiner Zehn-Millionen-Villa in St. Tropez. Chiffre 677389

Verfassungsschutz-Beamter möchte nette Freundin kennenlernen.
Bitte keine Adressen, Körpermasse oder Fotos schicken, haben wir alles hier im Computer gespeichert! - Chiffre 7892

Ich habe die Figur von Bo Derek, die Oberweite von Dolly Dollar, den Sex von Tina Turner. Und außerdem habe ich ein Problem: Ich bin nämlich ein Mann. - Chiffre 77628

Ich bin eine attraktive, gebildete Blondine (25/168/57) mit höchstem Einkommen.
Ich habe Liebhaber in rauhen Mengen und irre viel Spass am Leben. Kurzum: Ich hab's nicht nötig, mein Geld oder meine Zeit für Nieten zu verschwenden, die Kontaktanzeigen lesen. Deshalb werde ich auch niemandem antworten, der mir schreibt! - Chiffre 21903

Mensch mit Gedächtnisschwund. Ich weiss nicht mehr, wer ich bin ... und auch nicht, was für einen Partner ich suche.
Und die Chiffre-Nr. habe ich auch vergessen.
**********************************************************

Der Banküberfall

Ein Ganove plant den Coup seines Lebens.
Er will des Nachts in ein Kreditinstitut einbrechen.
Mit List und Tücke überwindet er die ersten Sicherheitssysteme, als er vor einem kleinem Tresor steht.

Er knackt ihn und findet 2 Joghurts?! Da er kein Kostverrückter ist und das Kreditinstitut auf jeden Fall schädigen will, löffelt er die beiden aus und begibt sich zur zweiten Sicherheitsebene.
Auch dort überwindet er die Sicherheitssysteme und knackt auch den zweiten Tresor und findet 12 Joghurts?!.
"Naja, egal," denkt er sich und löffelt auch diese aus.

Fast gesättigt begibt er sich zur Sicherheitsebene 3, knackt auch da den Tresor und findet 30 Joghurts.
"Die Kreditinstitute sind auch nicht mehr das was sie waren..."
Auch diese verzehrt er, um allein sein angeknackstes Ego wieder herzustellen.

Mit vollem Bauch und reichlichem Völlegefühl wankt er nach Hause und legt sich nörgelnd schlafen.

Am nächsten Morgen weckt ihn sein Radiowecker um Punkt 7:00 Uhr:
"DÜSSELDORF. Gestern Nacht brach ein Verrückter in die 'Samenbank AG' ein und..."
********************************************************

Beim Friseur

Ein Mann geht zum Friseur, um sich rasieren zu lassen.
Der Chef hat keine Zeit, also darf der neue Lehrling zum ersten Mal rasieren.
Der Lehrling pinselt den Kunden mit Rasierschaum ein, ist aber etwas nervös.
Dann fängt er vorsichtig an zu rasieren und ritzt den Kunden ganz leicht im Gesicht.
Der Chef sieht dies, will dem Lehrling eine runterhauen, der bückt sich jedoch und der Chef schlägt den Kunden voll ins Gesicht.

Beide, der Chef und der Lehrling entschuldigen sich und der Lehrling rasiert nun noch nervöser und zittriger den Kunden weiter, und schwupps hat er den Kunden auf der anderen Seite ganz leicht geritzt.
Der Chef sieht das, will dem Lehrling eine runterhauen, der bückt sich jedoch und wieder trifft der Chef den Kunden voll ins Gesicht.

Wieder entschuldigen sich beide förmlich beim Kunden, aber der Lehrling ist nun total nervös und zittert am ganzen Körper.
Der Lehrling rasiert weiter und -zack- hat er dem Kunden ein Ohr abgeschnitten.
Der Chef hat aber zum Glück noch nichts gesehen und der Lehrling flüstert zum Kunden: "Seien Sie jetzt bloß ganz still, wenn der Chef das sieht, der schlägt Sie tot..."
*********************************************************

NOCH MEHR LUSTIGES AUF
http://home.arcor.de/franzi.f/lunadat/friseur.html
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
elisaberta



Offline

Anmeldedatum: 22.08.2007
Beiträge: 19
Wohnort: Hameln
BeitragVerfasst am: Fr Sep 24, 2010 7:00 am Antworten mit Zitat

Klare Verwandtschaftsverhältnisse

Sehr geehrter Herr Pfarrer!

Wie Sie wissen, habe ich eine Witwe geheiratet mit einer zwanzigjährigen Tochter. Diese hat dann meinen Vater geheiratet.

Mein Vater wurde also mein Schwiegersohn, meine Stieftochter meine Mutter.

Als meine Frau den Jungen bekam, war das der Schwager meines Vaters und gleichzeitig mein Onkel (als Bruder meiner Stieftochter).

Nun hat meine Stiefmutter, die ja zugleich meine Stieftochter ist, vorgestern ebenfalls einen Jungen bekommen, und der ist nun sowohl mein Bruder als auch mein Enkel!

Ich selbst aber bin der Mann meiner Frau und ihr Enkel (als Sohn ihres Schwiegersohnes).
Meine Frau ist meine Großmutter (als Mutter meiner Stiefmutter).

Und da der Mann meiner Großmutter mein Großvater ist, bin ich nun mein eigener Großvater.

Bitte, wann kann ich einmal bei Ihnen vorbeikommen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: So Sep 26, 2010 10:53 am Antworten mit Zitat

Hier das Lied "Mein Opa sas bin ich."
http://www.youtube.com/watch?v=TkZu6o3IyvY

IM Orginal hat es TRUCK-STOP gesungen.
http://www.youtube.com/watch?v=Q7TRaY-i5GU&NR=1

Ausserdem bin ich ein Fan von Countrymusik und habe Truck-Stop sowie TOM ASTOR einige Male Live gesehen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
elisaberta



Offline

Anmeldedatum: 22.08.2007
Beiträge: 19
Wohnort: Hameln
BeitragVerfasst am: Mo Sep 27, 2010 10:02 am Antworten mit Zitat

Politik aus der Sicht eines 10-jährigen

(Autor unbekannt)





Es war einmal ein Bub mit 10 Jahren der fragte seinen Vater was denn Politik sei? Der Vater meinte: „Natürlich kann ich Dir das erklären:“



„Nehmen wir zum Beispiel unsere Familie: Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich das Kapital. Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie Regierung. Wir beide, Mutter und ich, kümmern uns fast ausschließlich um Dein Wohl, also bist Du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und Dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast Du das verstanden?“



Der Sohn ist sich nicht ganz sicher und möchte erst mal darüber schlafen. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft am Elternschlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen lassen sich die beiden nicht stören. So geht er halt wieder ins Bett.



Am Morgen fragt sein Vater, ob er nun wisse was Politik wäre und es mit seinen eigenen Worten erklären könne? Der Sohn antwortet: „Ja, jetzt weiß ich es!“



„Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse, während die Regierung schläft. Das Volk wird ignoriert und die Zukunft liegt in der Scheiße.“


http://www.unterhaltungsspiele.com/
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 605
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2017 8:25 pm Antworten mit Zitat

RELIGION ? Wozu ?

Natürlich gibt es gewisse Regeln, an die man sich halten muss, aber die machen Sinn und sind für ein gutes Zusammenleben unerlässlich. Sie sind nachvollziehbar und entwürdigen den Menschen nicht.

Religiöse Menschen unterwerfen sich FREIWILLIG einen unsichtbaren Diktator, der an Eitelkeit, Despotismus und Sadismus alles übertrifft, was sich menschliche Diktatoren jemals geleistet haben. Aber sie gestehen ihm das alles zu: er hat sie "geschaffen", also "darf" er das. Er darf sie demütigen, quälen, ihnen die unsinnigsten Regeln auferlegen, absoluten Gehorsam fordern, kurz: ihnen jeden Stolz und jede Würde nehmen. Alles, was das Menschsein ausmacht.
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Fr Jun 09, 2017 8:25 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Smalltalk


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group