Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
EU: „Modi‘in ist nicht Teil Israels“
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » israel-Nachrichten
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Aug 15, 2012 7:07 pm Antworten mit Zitat

Am Dienstag erklärte die EU, dass die israelische Stadt Modi‘in, inklusive den anliegenden Ortschaften Maccabim und Re’ut, nicht als offizieller Teil Israels gelten. Der EU zufolge wurden sie in einer Art Niemandsland zwischen dem umstrittenen Westjordanland und Israel gegründet.

Das bedeutet, dass von nun an auch Produkte aus Modi‘in wie aus den restlichen Siedlerorten in Judäa und Samaria, die in EU-Länder exportiert werden, nicht zollfrei sind. Laut einem Vertrag zwischen Israel und der EU sind alle Produkte die innerhalb der grünen 67er Grenze hergestellt werden, in Europa zollfrei. Seit 2005 existieren genaue Listen, die bestimmen, dass israelische Waren aus den Golanhöhen, Judäa und Samaria und Ostjerusalem stammen, als Produkte aus einem „Land unter israelischer Besatzung“ eingestuft sind.

Modi'ins Bürgermeister Chaim Bibas will die EU über den Fehler informieren. Dafür hat er EU-Repräsentanten nach Modiin eingeladen. „Gerade aktuell, wo wichtigere Themen auf dem Tisch der EU liegen, wird solchen überflüssigen Dingen die meiste Aufmerksamkeit geschenkt. Modiin befindet sich im Herzen Israels. Dieser EU-Beschluss wird zahlreichen dort ansässigen Firmen, die ihre Waren nach Europa exportieren, schaden“, so Bibas.

Der israelische EU-Botschafter in Brüssel kritisierte die einseitige Bekanntgabe der EU im Internet scharf. Israels PR- und Diaspora Minister, Juli Edelstein, sagte empört: „Wenn Modi‘in nicht ein Teil von Israel ist – dann ist die EU kein Teil der Realiät! In den Augen der EU befinden sich Tel Aviv, Itamar, Modi‘in und Beth-El alle auf illegitimem Land. Wer andere boykottiert, wird am Ende selbst boykottiert werden. Ich rate der EU aufzuhören, die Souveränität Israels zu negieren.“

Modi‘in wurde 2003 als Stadt im Zentrum des Landes, etwa 25 Autominuten von Tel Aviv und Jerusalem entfernt, gegründet und beheimatet heute 80.000 Menschen. Der Name führt auf das biblische Mode’in zurück, die Heimat der Makkabäer, die Vorfahren der hasmonäischen Könige von Juda (1. Makkabäer 2,15). Außerdem unterhält Modi‘in eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Hagen in Westfalen und pflegt einen Jugendaustausch mit der Gemeinde Ammerthal in der bayerischen Oberpfalz.

http://www.nai-israel.com
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Aug 15, 2012 7:07 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » israel-Nachrichten


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group