Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Wenn man einen Koran aufgedrängt bekommt, wie entsorgt man i
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Der Islam
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Di Dez 11, 2012 5:08 pm Antworten mit Zitat

Wenn man einen Koran aufgedrängt bekommt, wie entsorgt man ihn am Besten?

Wie man einen Koran entsorgt, den man ja nicht benötigt, weil man mit der Bibel den wahren und einzigen Gott schon erkennen durfte?

„Wie entsorgt man eine Ausgabe des Korans? Offenbar nicht wie einige Soldaten des US-Luftwaffenstützpunktes Bagram in Afghanistan. Diese hatten Ausgaben der heiligen Schrift des Islams verbrannt und die verkohlten Reste in den Abfall geworfen, wo sie dummerweise gefunden wurden. Bei gewalttätigen Protesten über die Schändung des Wortes Gottes sind bereits mehrere Menschen ums Leben gekommen. Der Fehltritt wäre einfach vermeidbar gewesen. Im Koran selbst finden sich hierzu keine Angaben. Auch der Prophet Mohammed scheint sich nie zu diesem Thema geäussert zu haben – was kaum erstaunt, denn als dieser 632 n.Chr. verstarb, existierte der Koran in Buchform noch gar nicht. Der islamische Klerus aber hat über die Jahrhunderte verschiedene Optionen entwickelt, was mit einem Koran zu geschehen hat, der nicht mehr unmittelbar gebraucht wird.

Die rituelle Beisetzung ist eine Option, die sich grosser Beliebtheit erfreut, schreibt ein amerikanisches Online-Magazin. Das Grab sollte sich auf heiligem Boden befinden, zum Beispiel auf dem Gelände einer Moschee oder einem muslimischen Friedhof, wo Menschen nicht auf den Büchern herumtrampeln. Auch hier sollten sie zum Schutz vor Verunreinigungen in Stoff eingewickelt sein. Die pingeligsten Gelehrten verlangen eine nach Mekka ausgerichtete Nische in einem Grab.

Eine weniger verbreitete, aber sehr elegante Möglichkeit: Die vorgängige «Entheiligung» des Buchs, indem die Buchstaben von den Seiten entfernt werden. Im Mittelalter empfahlen manche Gelehrte, die Tinte von den Seiten zu wischen und das nackte Buch nachher konventionell zu entsorgen. Eine moderne und praktischere Variante: An einen Stein binden und im Fluss versenken. Dessen unablässig fliessendes Wasser erzielt denselben symbolischen Effekt. Verbrennen ist grundsätzlich problematisch, weil Feuer an den Teufel erinnert – und an die altpersische Feuerreligion des Zoroastrismus, gegen die sich der Islam zu Beginn behaupten musste. Saudische Gelehrte erachten die Verbrennung hingegen als valable Methode, solange der Akt rituell auf dem Gelände einer Moschee vorgenommen wird. Sie verweisen auf Uthman ibn Affan, einen Freund des Propheten Mohammed und frühen Kalifen, der das Verbrennen eines fehlerhaften Korans erlaubte, nachdem unter ihm die einheitliche, bis heute gültige Form geschaffen worden war. Laut anderen Gelehrten kann die Verbrennung der letzte Ausweg sein, um einen Koran vor der Schändung zu bewahren. Die Asche sollte vergraben oder über Wasser verstreut werden.“ www.20min.ch/news/ausland…n-Koran-entsorgt-25730873

Hätte Jesus wohl einen Koran verbrannt? Hätte Paulus das befürwortet? Zwar ‘ergrimmte’ auch er über die vielen Götzen in Athen (Apg 17,16), redete aber anschließend freundlich und in Hochachtung mit den griechischen Philosophen (Apg 17,22-23). Denn Christen ‘verteidigen’ ihren Glauben immer ‘in Sanftmut und Ehrerbietung’ gegenüber Kritikern (1Petr 3,15-16).” Jesus hat seinen Nachfolgern prophezeit: ‘Die Sanftmütigen werden das Erdreich besitzen. … Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.’ (Mt 5,5.9) und sein Apostel Paulus uns auffordert: ‘Haltet, solange es an Euch liegt, mit allen Menschen Frieden’(Röm 12,1Cool, haben diese Soldaten irrtümlich beschlossen, dass Zündeln angesagt ist. Auch wenn wir alle in Gefahr stehen, nicht dem Evangelium entsprechend zu leben, gilt doch hier ganz besonders, was Gott sagt: ‘Um euretwillen wird Gottes Name verlästert unter den Heidenvölkern’ (Röm 2,24) Allerdings muß in genau so eindeutiger Form wie die Koranverbrennung verurteilt werden, daß etwa im vergangenen Februar im Iran von den dortigen Revolutionsgarden zahlreiche Bibeln in persischer Sprache in ein Feuer geworfen wurden. Religionsfreiheit muß auch in muslimischen oder atheistischen Ländern deutlich – deutlicher als bisher – eingefordert werden.” ( nach Gedanken von Jürgen Werth)
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 605
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: Fr Jun 09, 2017 8:14 pm Antworten mit Zitat

RELIGION ? Wozu ?

Natürlich gibt es gewisse Regeln, an die man sich halten muss, aber die machen Sinn und sind für ein gutes Zusammenleben unerlässlich. Sie sind nachvollziehbar und entwürdigen den Menschen nicht.

Religiöse Menschen unterwerfen sich FREIWILLIG einen unsichtbaren Diktator, der an Eitelkeit, Despotismus und Sadismus alles übertrifft, was sich menschliche Diktatoren jemals geleistet haben. Aber sie gestehen ihm das alles zu: er hat sie "geschaffen", also "darf" er das. Er darf sie demütigen, quälen, ihnen die unsinnigsten Regeln auferlegen, absoluten Gehorsam fordern, kurz: ihnen jeden Stolz und jede Würde nehmen. Alles, was das Menschsein ausmacht.
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Fr Jun 09, 2017 8:14 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Der Islam


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group