Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Entdeckung bestätigt das Alte Testament
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Biblische Funde und Ausgrabungen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa Dez 29, 2007 8:55 pm Antworten mit Zitat

Der österreichische Professor für Altorientalistik, Michael Jursa.
L o n d o n (idea) – In London hat ein Wissenschaftler eine Entdeckung gemacht, die die Korrektheit der alttestamentlichen Geschichtsschreibung bestätigt. Der österreichische Professor für Altorientalistik, Michael Jursa (Wien), fand im Britischen Museum eine Lehmtafel mit dem Namen eines babylonischen Beamten, der auch im Alten Testament erwähnt wird.
Es handelt sich um den „Chef-Eunuchen“ des von 605 bis 562 v. Chr. regierenden babylonischen Herrschers Nebukadnezar II., Nebo-Sarsekim, der in der Luther-Bibel Nebuschasban heißt und als Oberkämmerer bezeichnet wird (Jeremia 39). Bei der Eroberung Jerusalems im Jahr 587 sorgte er dafür, dass der Prophet Jeremia vor der Verschleppung in die babylonische Gefangenschaft verschont blieb. Die Tontafel enthält eine Liste mit Gegenständen, die Nebo-Sarsekim im zehnten Jahr der Regierungszeit Nebukadnezars (also 595 v.Chr.) einem Tempel in Babylon schenkte. Das Britische Museum besitzt rund 100.000 derartiger Tafeln und Fragmente, die wegen ihrer komplizierten Keilschrift jedoch weitgehend nicht entziffert sind. Jursa ist einer der wenigen Wissenschaftler weltweit, die die Keilschrift lesen können. Die bisher übersetzten Tontafeln enthalten nur Namen von Königen. Deshalb sei der jetzige Fund eine Sensation, so das Museum. Zugleich sei es eine nichtbiblische Quelle, die die Genauigkeit biblischer Angaben bestätige. Zahlreiche Theologen gehen davon aus, dass die in der Bibel erwähnten Namen keinen historischen Hintergrund haben.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa Dez 29, 2007 8:55 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Biblische Funde und Ausgrabungen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group