Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Biblische Funde, Ausgrabungen, Archäologie.
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Biblische Funde und Ausgrabungen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mo Aug 13, 2007 1:50 pm Antworten mit Zitat

Dienstag, 31. Juli 2007
60 Jahre: Das Geheimnis der Qumran-Schriftrollen
Es wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben, warum im Frühling 1947 Muhammed edh-Dhib vom Stamm der Ta’amira- Beduinen den Steilhang an der Westküste des Toten Meeres herabkletterte.

Suchte er wirklich nur seine Ziege, oder hielt er Ausschau nach einem passenden Versteck für Schmuggelware, die die Beduinen in jenen Tagen von Jordanien nach Palästina brachten? Wie auch immer, er hat einen Stein ins Rollen gebracht, der bis heute weltweit Forscher und die breite Öffentlichkeit in Atem hält.

Als Muhammed etwa 1,5 km nördlich der uralten Ruine Qumran eine besonders kleine Höhlenöffnung entdeckte, warf er auch hier einen Stein hinein. Er hörte, wie Ton zerschellte. In der Höhle sah er 45 Tonkrüge, die sorgsam aufgereiht an der Wand standen. Sein Steinwurf hatte einen der 60 cm hohen Krüge zerschlagen. Sollte er einen verborgenen Schatz entdeckt haben? Aber welche Enttäuschung! Er fand nur einige fürchterlich verklebte und angeschwärzte Lederrollen in den Tonkrügen. Er schaffte einige davon heim ins Lager, doch mit den Schriftzeichen auf den alten Rollen wusste keiner seiner Stammesbrüder etwas anzufangen.

Monate später verkauften sie ihren Fund an Erzbischof Athanasius Yeschue Samuel von der syrisch-orthodoxen Gemeinde, der 92 Dollar dafür zahlte. Dieser versuchte monatelang herauszubekommen, was er eigentlich angekauft hatte, da er die alten Schriftzeichen nicht entziffern konnte. Als er im Februar 1948 auf den jungen amerikanischen Bibelgelehrten Dr. Trever traf, erkannte dieser sofort, dass es sich bei den Schriftrollen um einen wahren Bibelschatz handelt. Einige Jahre später bezahlte der Staat Israel dem Bischof 250.000 Dollar für seine Rollen!

Die längste der Schriftrollen stellte sich als Abschrift des Prophetenbuches Jesaja heraus. Der Form der Buchstaben nach musste die Rolle aus dem 1. oder 2. Jh. v. Chr. stammen. Mit dieser Schriftrolle hat man die älteste komplette Abschrift eines biblischen Buches auf Hebräisch vorliegen. Ein Traum aller Textforscher ging damit in Erfüllung. Die Datierung der Jesajahandschrift auf das 2. bis 1. Jh. v. Chr. ist 1991 und 1994 durch radioaktive Tests bestätigt worden. Bis heute stellt die so genannte große Jesajarolle vom Toten Meer eine Sensation dar.

Bis zu den Funden von Qumran stammten die ältesten vollständigen hebräischen Bibelhandschriften aus dem 10. Jh. Es war höchst umstritten, wie zuverlässig der üblicherweise benutzte Text des Alten Testaments tatsächlich war, der auf den mittelalterlichen so genannten masoretischen Texten beruhte. Mit der Jesajarolle aus dem 2. Jh. v. Chr. hatte man nun ein Buch des Alten Testaments vollständig vorliegen, das um über 1000 Jahre älter war, als die mittelalterlichen Handschriften. Eine absolute Sensation!

QUELLE. Nai-Israel.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mo Aug 13, 2007 1:50 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Biblische Funde und Ausgrabungen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group