Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Aserbaidschan: Baptisten werden diskriminiert
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa Mai 24, 2008 7:31 pm Antworten mit Zitat

Aserbaidschan: Gemeinden sind auf Hilfen aus dem Ausland angewiesen.
B a k u (idea) - Trotz der staatlich verbrieften Religionsfreiheit in Aserbaidschan werden in dem stark muslimisch geprägten Land Christen allein wegen ihres Glaubens diskriminiert. Darauf hat der Generalsekretär des aserbaidschanischen Baptistenbundes, Elnur Jabijev (Baku), im Gespräch mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea am Rand der Bundeskonferenz des deutschen Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Kassel hingewiesen.
So hätten zwei Baptisten in Baku Anfang Mai allein deshalb ihre Anstellung in einem Freizeitzentrum verloren, weil sie Christen sind. Das sei ihnen bei ihrer fristlosen Entlassung so auch mitgeteilt worden, sagte Jabijev. Er hat selber ähnliche Erfahrungen gemacht. Ursprünglich war er Polizist. Dann wurde er im Jahr 2001 vom staatlichen Geheimdienst dabei beobachtet und fotografiert, wie er regelmäßig sonntags den baptistischen Gottesdienst besuchte. Daraufhin sei er entlassen worden. Die Baptistengemeinde in Baku habe ihm geholfen, seine Familie zu ernähren. Doch sie selber habe kaum finanzielle Mittel. Ohne finanzielle Hilfe aus dem Ausland könnten die Gemeinden kaum überleben. In dem Zusammenhang zeigte er sich dankbar für alle bisher erfahrene Unterstützung aus Europa. Allerdings sei die Not vor Ort so groß, dass diese Hilfe noch stark ausgeweitet werden sollte, um die durchaus vorhandenen missionarischen Möglichkeiten besser nutzen zu können.

Bis zu sechs Entscheidungen in jedem Gottesdienst
Er wies darauf hin, dass allein in der 250 Mitglieder zählenden Baptistengemeinde in Baku an jedem Sonntag zwischen zwei und sechs Besucher Christen würden. Dennoch erlebe der Baptistenbund landesweit kaum ein missionarisches Gemeindewachstum. Denn viele Christen würden nach ihrer Bekehrung stark von ihren muslimischen Familien und auch Nachbarn bedrängt, so dass sie ihren Glauben nicht weiter lebten. Sie bräuchten eine intensivere geistliche Begleitung. Doch solche Angebote könnten derzeit noch nicht gemacht werden, weil es keine qualifizierten Mitarbeiter gebe. Dringend notwendig ist laut Jabijev auch die Gründung weiterer Gemeinden in der Hauptstadt Baku. In der Vier-Millionen-Einwohner-Stadt gebe es bisher nur eine einzige Baptistengemeinde. Im Baptistenbund von Aserbaidschan gibt es drei offiziell registrierte Gemeinden und 19 Predigtplätze mit insgesamt etwa 3.000 Mitgliedern.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa Mai 24, 2008 7:31 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group