Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
AUFSTAND IN BURMA
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa Sep 29, 2007 1:08 pm Antworten mit Zitat

Birmas Diktator Diktator, General Than Shwe lässt rote Mönche erschießen.
Er liebt Prunk und Pistolen. Ohne Astrologen un d Wahrsager trifft er keine wichtige Entscheidung
Sein Vollk hungert, wärend er Champagner trinkt.
Auch am gestrigen 12 Tag des Volksaufstandes ließ Shwe wieder auf Tausende Demonstranten schießen, Mönche niederknüppeln und internieren. Ergebnis, mindestens 35 Tote.
Wärend Shwes Tochter bei ihrer Hochzeit mit Perlen, Diamanten und Juwelen im Wert von 50 Millionen Dollarüberhäuft wurde, Hungert das Volk, die Wirtsschaft geht bergab.
Weiter ließ Shwe alle Internetverbindungen und alle internationalen Telefonleitungen kappen, damit so wenig Informationen wie möglich nach aussen gelangen.k

Militärjunta nennt Demonstrationen gescheitert
Alles unter Kontrolle? Burmas Staatspresse erklärt die Massenproteste für beendet. Das Militär hat die Metropole Rangun abgeriegelt. Der Uno-Sondergesandte Ibrahim Gambari ist im Land - er reist von Rangun in die Dschungelhauptstadt Naypyidaw.

Rangun - "Es herrschen wieder Ruhe und Ordnung", melden in Burma die staatlich kontrollierten Zeitungen. Burmas Außenminister Nyan Win erklärte in New York, das Militär hätte sich gerne zurückgehalten, die Proteste würden nun aber auch abflauen.

Zentrum von Rangun: Sicherheitskräfte blockieren am Freitag die Straßen mit Stacheldraht
Das Zentrum der Metropole Rangun war am Samstag zur Mittagszeit wie ausgestorben, nachdem in den vergangenen Tagen um diese Zeit stets die Protestmärsche der buddhistischen Mönche und Bürger begonnen hatten.

In der Innenstadt und rund um die buddhistischen Klöster in den Vorstädten waren den Beobachtern zufolge Soldaten mit Sturmgewehren und Polizisten postiert, berichteten Augenzeugen der Nachrichtenagentur AFP. Einwohner, die sich auf die Straße wagten, wurden durchsucht.

Hunderte Demonstranten hatten versucht, zu dem Trader-Hotel vorzudringen. Sie vermuteten, dass dort der Uno-Sondergesandte Ibrahim Gambari wohnen werde. Ein Großaufgebot von Soldaten blockte allerdings die Zufahrtstraße ab. Vor dem Hotel gingen Sicherheitskräfte gegen etwa 40 Demonstranten vor. Nach Augenzeugenberichten wurden die Menschen von Soldaten eingekreist und dann in Lastwagen an einen unbekannten Ort gebracht.

Gambari ist in Rangun eingetroffen, soll aber von dort aus direkt zum Regierungssitz in Naypyidaw (etwa 300 Kilometer von Rangun entfernt) reisen, wie ein westlicher Diplomat ankündigte.

lis/afp/dpa/rtr

Quelle. Spiegel Online
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa Sep 29, 2007 1:08 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group