Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
„Weltstadt mit Herz“ oder „Weltstadt der Ellenbogen“?
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Di Jun 24, 2008 3:26 pm Antworten mit Zitat

Gottesdienst der Evangelischen Allianz zum 850-jährigen Bestehen Münchens
M ü n c h e n (idea) – An die enge Verbindung der Geschichte Münchens mit dem christlichen Glauben hat die Evangelische Allianz der Stadt erinnert. Anlass war ein Gottesdienst zur 850-Jahr-Feier der bayerischen Landeshauptstadt, der am 22. Juni im Rahmen des diesjährigen Münchner Allianztages stattfand. Die Anfänge der Stadt gehen auf Mönche zurück, die seit dem 6. Jahrhundert die Gegend um München besiedelten und mit dem Evangelium erreichten. Schließlich sei auch das Ereignis, das 1158 zur ersten urkundlichen Erwähnung Münchens führte, nämlich ein Brückenbau, ein Symbol für den Glauben, so Pfarrer Thomas Römer vom CVJM. Denn Jesus Christus habe mit seinem Leben, Sterben und Auferstehen die Brücke zu den Menschen geschlagen. Jesu Worte lassen sich laut Römer als eine Art Regierungsprogramm lesen: Evangelium für Arme, Freiheit für Gefangene, Heilung für Blinde, Aufatmen für Geschlagene und die Ausrufung eines Gnadenjahrs. Dieses Fünf-Punkte-Programm Jesu sei nach wie vor aktuell. Zu den Armen zählten heute beispielsweise Menschen, die von anderen abgeschrieben würden; zu den Gefangenen Menschen, die um sich selbst Mauern gebaut hätten, um andere nicht an sich heranzulassen. „Doch bei Jesus gibt es keine Festlegung auf hoffnungslose Fälle“, so Römer.

Nöte der Menschen in der Großstadt wahrnehmen
Er rief die mehr als 1.000 Gottesdienstbesucher dazu auf, die Not vieler Menschen in der Großstadt wahrzunehmen. Allzu leicht werde aus der „Weltstadt mit Herz“ – so ein Werbeslogan Münchens – eine „Weltstadt der Ellenbogen“. Christen sollten Jesu Regierungsprogramm leben, indem sie zu Menschen der Barmherzigkeit würden. Nach Ansicht von Römer kann das konkret heißen, dass Eltern die Beziehung zu ihren Kindern wichtiger nehmen als den Versuch, durch Karriere im Beruf Anerkennung zu gewinnen. Der Allianztag unter dem Motto „Open Heaven“ (Offener Himmel) fand zum zweiten Mal nach 2007 auf einer Freiluftbühne im Münchner Olympiapark statt. Neben dem Gottesdienst wurde ein umfangreiches kulturelles Programm geboten, an dem sich unter anderem Lobpreisbands, ausländische Folkloregruppen und der Liedermacher Andi Weiss (München) beteiligten. Vorsitzender der Evangelischen Allianz in München ist Siegfried Winkler von der Evangelischen Gemeinschaft.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Di Jun 24, 2008 3:26 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group