Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Völkermord an Christen vor 100 Jahre in Türckei
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Jul 16, 2008 5:42 am Antworten mit Zitat

300 schwarze Ballone gegen das Vergessen

Christen beim Gedenkmarsch auf die Rigi.

Vor rund hundert Jahren deportierte und ermordete die türkische Armee bis zu zwei Millionen Christen. Mit einem Gedenkmarsch auf die Rigi (Schweiz) gedachten über 120 Christen ihren Ahnen.

Die Lage der Nachkommen ist immer noch erdrückend, vor allem Im Südosten der Türkei. Damals, nach dem Völkermord und der nachfolgenden Unterdrückung, verstreuten sich Christen aus der Türkei über die ganze Welt. Wer geblieben ist, wird meist unterdrückt.

Gegen das Vergessen und für die Aufarbeitung dieses Völkermords von anno 1915 demonstrierten über 120 Christen am 6. Juli 2008 auf der Rigi. Johanon Hanno, assyrischer Christ, war dabei. «Wir gingen in zwei Gruppen den Berg hoch», schildert er. Die eine Gruppe von rund 80 Personen sei hinauf marschiert. Auch um der Deportation der Vorfahren zu gedenken. «Die kleinere Gruppe, bestehend aus älteren und gebrechlichen Teilnehmenden, die nicht so gut zu Fuss waren, fuhr mit der Rigibahn.» Wer marschierte, trug ein weisses T-Shirt mit der Aufschrift «never again - Seyfo 1915» («Völkermord 1915 - nie wieder»).

Mit dem Aufstieg wurde der Christen-Deportation von anno 1915 in der Türkei gedacht.

Bemerkenswerte Stimmung
Kurz vor Mittag oben angekommen, liess die Gruppe 300 schwarze Ballons steigen. Diese transportierten einen Zettel, auf dem «Seyfo 1915» steht, übersetzt: «Völkermord 1915.» Zum Marsch aufgerufen hat das «Seyfo Center», dessen Hauptsitz in Holland ist und das zum Ziel hat, diesen Genozid aufzuarbeiten.

Hanno: «Als wir die Ballone steigen liessen, machte der Himmel zu und ein Gewitter legte los.» Darum habe man das geplante Grillen im leeren Stall durchgeführt und nicht auf der Rigiwiese. Nebenan wurde gekäst. Hanno spricht von einmaligen Eindrücken.

Aus anderen Ländern und auch der Schweiz seien wegen dem schlechten Wetter weniger Menschen angereist. «Bereits am Samstag hatten wir eine Gedenkveranstaltung in Münchwilen. Wir sagten dort, dass die Besucher ihre Solidarität durch ihre Anwesenheit ausgedrückt haben und dass wegen dem Wetter nicht alle auf die Rigi kommen bräuchten.» Denn das schlechte Wetter sei ein Risiko gewesen und die Menge der Teilnehmer sei mit über 120 gerade richtig gewesen.

«Never again – Seyfo 1915» - «Nie wieder – Völkermord 1915».

200 Millionen Dollar?
Die Türkei habe nicht versucht, den Marsch zu verhindern, sagt Johanon Hanno. «Aber auf das Seyfo Center sowie auf jeden der die Frage der Seyfo aufgreift, wird immer wieder Druck ausgeübt.» Die Mittel dazu scheinen vorhanden, Hanno sagt: «Gemäss uns vertrauten und glaubwürdigen Quellen setzt die Türkei jährlich rund 200 Millionen Dollar ein, um die ganze Völkermord-Frage unter den Teppich zu kehren. Diese Zahl ist natürlich inoffiziell und im Staatsbudget heisst dieser Posten mit Sicherheit anders.»

Autor. Daniel Gerber

Informationen über die Assyrer:
http://www.assyrer-schweiz.ch/
http://www.bethnahrin.de/

http://www.jesus.ch
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Jul 16, 2008 5:42 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group