Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Nervige Werbung 30 Jahre Spam
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2008 4:30 pm Antworten mit Zitat

Nervige Werbung
30 Jahre Spam

Sie kommen täglich, sie nerven, sie überschwemmen unsere elektronischen Postfächer: Spam-Mails. Erfunden wurde die lästige Digital-Reklame schon vor 30 Jahren!

Gary Thuerk, ein Computerverkäufer der US-Firma DEC, legte im Mai 1978 den Grundstein: An ein Viertel aller Internetbenutzer – das entsprach damals 600 E-Mail-Adressen – verschickte er Einladungen zu Verkaufspräsentationen von neuen DEC-Computern in Kalifornien.

Heute versenden Kriminelle mehr als hundert Milliarden Spam-E-Mails täglich, schätzen Experten. Meist über gecrackte Server oder infizierte Heimrechner. Thuerk verschickte seine Werbe-Email ganz offiziell von einem Computer seines Arbeitgebers. Die Werbe-E-Mail brachte ihm damals 40 Besucher und zwölf Millionen Dollar für verkaufte Computer, erzählte er dem Wallstreet-Journal.

Aber: Schon damals gab es zahlreiche Beschwerden von Internetnutzern. Und das mit Erfolg! Thuerk, der heute für den Computerkonzern Hewlett-Packard im Verkauf arbeitet, wiederholte seine Werbeaktion nicht. Den heutigen Internetnutzern hat's nicht geholfen...

Die Geburt des Begriffs „Spam“

In den 80er- und frühen 90er-Jahren waren Spams kein Problem im Internet. Nur wenige Menschen waren online, fast ausschließlich Wissenschaftler und Militärangehörige. Die Bezeichnung „Spam“ für eine unerwünschte Massen-E-Mail-Welle an Unbekannte, kam erst Jahre nach Thuerks Vorstoß auf.

Mit „Spam“ kürzte ein Dosenfleisch-Hersteller in den 30er-Jahren sein bekanntestes Produkt („spiced ham" - gewürzter Schinken) ab. Die Komikergruppe Monty Python ließ den Begriff in einem dreiminütigen Restaurant-Sketch gut 120-mal fallen. Als 1993 ein falsch programmierter Softwareroboter mehr als 200 Mitteilungen in einem Diskussionsforum des Internetdienstes „Usenet“ absetzte, kommentierte der Softwaredozent Joel Furr, den beobachteten Vorgang daraufhin mit dem Begriff „spammen“.

1993 war das World Wide Web entstanden, der erste Internetbrowser kostenlos verfügbar, immer mehr Privatleute nutzten das Internet. Die Zeit des „professionellen“ Spammings brach an.

Am 18. Januar 1994 verschickte Clarence Thomas, ein Student aus Michigan, die Auftaktnachricht übers Netz: „Globaler Alarm an alle: Jesus kommt bald!“ Wenig später überschwemmten die Anwälte Laurence Canter und Martha Siegel aus Arizona das Internet und E-Mail-Adressen mit Tausenden gleichlautender Nachrichten: „Green Card Lotterie - die Letzte?“ Die Einwanderungsanwälte warben damit für angeblich kostenlose Informationen zur Einwanderung in die USA.

Hunderttausende Dollar haben sie nach eigenen Behauptungen damit verdient. Mit Müll Geld machen: Gut für die einen. Nervtötend für die anderen.

http://www.bild.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Di Jul 22, 2008 4:30 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group