Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
100 Spitzensportler fordern China zu Wahrung der Menschenrec
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Aug 06, 2008 1:58 pm Antworten mit Zitat

100 Spitzensportler fordern China zu Wahrung der Menschenrechte auf


(epd) - Kurz vor Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking haben über 100 internationale Sportlerinnen und Sportler den chinesischen Staatspräsidenten Hu Jintao zur Einhaltung der Menschenrechte aufgefordert. «Der Sport kann sich nicht der Frage entziehen, was außerhalb der Wettkampfstätten passiert», begründete der dreifache Schwimm-Olympiasieger Michael Groß den öffentlichen Appell. Das gelte besonders bei den diesjährigen Sommerspielen, die Gastgeber China unter das Motto «eine Welt - ein Traum» gestellt habe.

Der Appell, der von der Initiative «Sports for Peace» zusammen mit Amnesty International und der Internationalen Kampagne für Tibet initiiert wurde, erschien den Angaben zufolge auch als Anzeige in der weltweiten Mittwochsausgabe der US-Zeitung «International Herald Tribune». Zu den prominenten Athletinnen und Athleten, die bisher den Appell unterzeichneten, gehören aus Deutschland unter anderen die Olympia-Siegerinnen Yvonne Bönisch (Judo), Ulla Salzgeber (Reiten) sowie die Beachvolleyballerin Helke Claasen.

Auch die mehrfache deutsche Meisterin im Fechten Imke Duplitzer sowie die Fußballweltmeisterin Silke Rottenberg schlossen sich dem Aufruf an, ebenso wie die früher aktiven Spitzensportler Sandra Völker, Dagmar Hase und Britta Kamrau (Schwimmen), der Ruderer Stephan Volkert, der Boxer Sven Ottke und die Leichtathletin Ulrike Nasse-Meyfarth.

Auf die anhaltende Verletzung der Menschenrechte im Olympialand China wollen Tibet-Initiativen ab diesen Donnerstag zudem mit einem bundesweiten «Protestival» aufmerksam machen. Geplant sind in den nächsten 17 Tagen rund 50 Aktionen in 30 Städten, darunter auch in Berlin, München und Frankfurt. Damit solle die Forderung nach einer friedlichen Lösung der Tibetfrage sowie nach einem Ende von Folter, Todesstrafe und anderen Menschenrechtsverletzungen in China bekräftigt werden, erklärten die Veranstalter am Mittwoch in der Bundeshauptstadt.

http://www.jesus.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Aug 06, 2008 1:58 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group