Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Naher Osten: Frauen werden für Selbstmordattentate ausgebild
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Der Islam
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Sep 03, 2008 4:35 pm Antworten mit Zitat

Naher Osten: Frauen werden für Selbstmordattentate ausgebildet

Die Leiterin des Instituts für Islamfragen der Deutschen Evangelischen Allianz, Prof. Christine Schirrmacher.
B o n n (idea) – Im Nahen Osten werden jährlich Dutzende muslimische Frauen für Selbstmordattentate ausgebildet. Sie betrachten ihr „Martyrium“ als Beitrag zum „Heiligen Krieg“, um das Herrschaftsgebiet des Islam auszubreiten.
Darauf macht die Leiterin des Instituts für Islamfragen der Deutschen Evangelischen Allianz, Prof. Christine Schirrmacher (Bonn), unter Berufung auf arabische Fernsehsender aufmerksam. Bisher habe die Erfüllung häuslicher Pflichten als typisch weibliche Aufgabe gegolten. Zunehmend werde jetzt der kämpferische Einsatz bis hin zu Selbstmordattentaten propagiert, so die Islamwissenschaftlerin. Beispielsweise habe der libanesische Sender Al-Jadid am 19. August in einer Reportage an das Attentat der 52-jährigen Palästinenserin und achtfachen Mutter Fatima Al-Najjar erinnert, die sich am 23. November 2006 nahe des Flüchtlingslagers Jabalya im nördlichen Gazastreifen in die Luft gesprengt und vier israelische Soldaten verletzt hatte. In demselben Bericht wurde auch Rim al-Riyashi gewürdigt, die sich im Januar 2005 am Karni-Grenzübergang zwischen dem Gazastreifen und Israel tötete und dabei fünf Juden umbrachte. Dem Sender zufolge hinterließ diese Frau ihren zwei kleinen Kindern eine „unvergessliche Lektion“ über den Kampf: „Bei der Verteidigung des Heimatlands gibt es keinen Unterschied zwischen Mann und Frau.“ Palästinas Mütter zögen ihrem Sterben für ein freies Palästina einem „Leben der Demütigung unter den Stiefeln der Besatzer“ vor. Nach Angaben des Senders kommen Selbstmordattentäterinnen aus allen sozialen Schichten und seien häufig auch verheiratet. Eine der ersten Attentäterinnen sei eine 18-jährige Hochschulstudentin mit überdurchschnittlichen Leistungen gewesen - Lyat al-Ahris, die sich erst kurz zuvor verlobt hatte. Später folgten verheiratete und mehrfache Mütter wie al-Najjar und al-Riyashi.

Mohammed-Überlieferung gibt Rechtfertigung
Zur religiösen Rechtfertigung von Selbstmordattentaten verweisen islamische Gelehrte vor allem auf eine Überlieferung des Propheten Mohammed. Dort heißt es: „Wenn auch nur ein Zentimeter an muslimischem Boden erobert werden kann, wird die Teilnahme am Jihad eine fundamentale Verpflichtung. die sogar mit der Verpflichtung um Gebet gleichzusetzen. Ein Kind kann ohne die Erlaubnis seines Vaters gehen, eine Ehefrau ohne die Erlaubnis ihres Ehemannes und ein Sklave ohne die Erlaubnis seines Herrn.“ Laut Schirrmacher ruft auch der populäre ägyptische sunnitische Gelehrte und Mufti Yusul al-Qaradawi palästinensische Frauen zum kämpferischen Einsatz bis hin zum Martyrium als höchster Form des Jihad auf. Zur Durchführung solcher Operationen sei es den Frauen auch erlaubt, das Kopftuch durch eine andere Kopfbedeckung zu ersetzen oder ganz abzulegen. Im palästinensischen Widerstandskampf könnten Frauen Operationen durchführen, die für Männer unmöglich seien. Sie würden von israelischen Sicherheitskräften selten auf Sprengstoff kontrolliert.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 1303
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 9:30 pm Antworten mit Zitat

Die Chefs der wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 3,5 Prozent mehr verdient. Die Gesamtvergütung der 28 Dax-Vorstandschefs, die das komplette Jahr 2017 im Amt waren, lag nach Berechnungen der Frankfurter Vergütungsberatung hkp im Schnitt bei 7,4 Millionen Euro. Das ist der höchste Wert, seit die Vorstandsgehälter veröffentlicht werden.

Grundlage der Erhebung sind neben dem Grundgehalt auch kurz- und langfristig zugesagte variable Vergütungen wie Boni und Nebenleistungen sowie Betriebsrenten und Zusagen für die Altersversorgung. Spitzenreiter der Rangliste ist zum zweiten Mal in Folge SAP-Chef Bill McDermott. Er profitierte auch davon, dass er 2017 Geld aus mehrjährigen Bonusprogrammen ausbezahlt bekam, wie sie im Dax üblich sind. Er kommt damit auf ein Gehalt von mehr als 21 Millionen Euro. Zu den Top-Fünf-Verdienern gehören außerdem Daimler-Chef Dieter Zetsche (13,04 Millionen Euro), Kurt Bock von BASF (10,96 Millionen Euro), Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser (10,84 Millionen Euro) und Matthias Müller von Volkswagen (10,27 Millionen Euro).

Über die Höhe der Gehälter wird immer wieder diskutiert, zuletzt im Fall von VW-Chef Müller. Der Aufsichtsrat des Autoherstellers hatte im vergangenen Jahr entschieden, dass ein einzelner VW-Vorstand nicht mehr als zehn Millionen Euro im Jahr verdienen soll. Doch wie bei der Vorstellung der VW-Jahreszahlen bekannt wurde, verdiente Müller mehr, nämlich besagte 10,27 Millionen Euro. Nach Unternehmensangaben liegt das daran, dass in diesem Betrag Nebenleistungen und Versorgungsansprüche mit enthalten sind.
_________________
Christentum für Sie in Frage kommt, schauen Sie einfach mal in den "Heils-Supermarkt". Sie werden eine große Auswahl an Richtungen finden, die alle für sich in Anspruch nehmen, die reine Lehre Christi zu verbreiten und den einzig möglichen Weg zum Heil zu zeigen.
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Sa März 24, 2018 9:30 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Der Islam


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group