Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Das müssen Sie über Linux wissen
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Rund ums INTERNET
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Okt 15, 2008 12:28 am Antworten mit Zitat

Alternatives Betriebssystem
Das müssen Sie über Linux wissen

Teure Programme und Internet-Schädlinge bringen Windows-Kunden immer wieder ins Schwitzen. Linux-Kunden bleiben da ganz cool: Das Betriebssystem mit dem Pinguin-Maskottchen kostet nix, leistet aber viel.

Windows nervt. Ständig funkt das Betriebsprogramm ins Internet, etwa um die eigene Lizenz zu überprüfen. Täglich tauchen Hunderte neuer Windows-Schädlinge auf, die Sicherheitslücken im Betriebsprogramm ausnutzen. Außerdem ist Windows teuer. Sie wollen ein kostenloses Betriebsprogramm, das zudem besser vor Internetangriffen schützt?

Die Alternative heißt „Linux“. Virenflut, Lizenzgebühren, Seriennummern, Zwangsregistrierung und -aktivierung: All das gibt’s bei Linux nicht.

Verschiedene Linux-Distributionen wie Ubuntu, openSUSE oder Debian unterscheiden sich in Funktionalität und Erscheinungsbild. So kann jeder das für ihn passende Betriebssystem auswählenFoto: Hersteller
Was ist Linux?

Linux ist – genau wie Windows – ein Betriebssystem. Das braucht jeder Computer, um arbeiten zu können. Während aber Windows-Kunden viele Programme nachkaufen oder aus dem Internet herunterladen müssen, gehören bei Linux die wichtigsten zum Lieferumfang. Linux-Versionen gibt es in mehreren sogenannten Distributionen, die sich in Funktionsumfang, Bedienoberfläche und Programmen unterscheiden. Zu einer Distribution gehören neben dem Betriebssystem auch tausende nützliche Programme, die in einer Paketverwaltung zusammengefasst sind. Beispielsweise Büro-, Brenn- und Bildbearbeitungs-Software sowie Spiele.

Warum ist Linux kostenlos?

Windows stammt von Microsoft, und die Firma von Bill Gates will mit dem Verkauf Geld verdienen. Linux haben dagegen vor allem Programmierer aus der ganzen Welt entwickelt, die das Betriebssystem in ihrer Freizeit verbessern. Linux darf aber auch verkauft werden, etwa zusammen mit einer Bedienungsanleitung und technischer Hilfe (Hotline). Für solche Serviceleistungen müssen Linux-Kunden zahlen. Aus den Einnahmen werden auch Linux-Programmierer bezahlt.

Wie unterscheiden sich Linux und Windows noch?

Wie Windows aussieht und was es kann, entscheidet allein Microsoft. Bei Linux wird darüber in Foren diskutiert, die Benutzer entscheiden selbst. Und: Wie Windows genau funktioniert und programmiert ist, hält Microsoft weitestgehend geheim. Die Linux-Fan-Gemeinde erlaubt dagegen jedem, das Betriebsprogramm umzuprogrammieren und zu verbessern. Änderungen werden dabei von anderen Programmierern geprüft, bevor sie freigegeben werden. Das führt manchmal zu Verzögerungen bei der Weiterentwicklung von Linux.

Läuft Linux auf jedem PC?Auf fast jedem. Gerade alte PCs, auf denen weder Vista noch XP zufriedenstellend funktionieren, lassen sich in der Regel gut mit Linux nutzen. Fast alle aktuellen PCs und tragbaren Computer kommen ebenfalls mit Linux zurecht. Manchmal kommt es zu Problemen mit ganz neuer Hardware, beispielsweise modernen 3D-Grafikkarten, wenn es dafür noch keine Treiber auf der Linux-CD/-DVD gibt.
1 von 5
Wo wird Linux verwendet?

Als Linux-Erfinder Linus Torvalds vor rund Anfang der Neunzigerjahre die Urversion des Betriebssystems veröffentlichte, beschäftigten sich nur Computerexperten mit dessen Entwicklung. Später nutzten öffentliche Einrichtungen wie Universitäten Linux auf ihren Computern, denn es war kostenlos und lief stabiler als frühere Windows-Versionen.

Die Bedienung war aber noch sehr kompliziert. In den vergangenen Jahren wurden Installation und Bedienung stark vereinfacht, sodass nun fast jeder zurechtkommt.

Viele Behörden, etwa die Stadtverwaltung München, und sogar ganze Staaten wie Brasilien steigen von Windows auf Linux um, um Geld zu sparen. Auch zahlreiche Unternehmen lassen Linux auf Ihren Servern laufen, um Internetdienste anzubieten, etwa einen Shop oder die E-Mail-Postfächer der Mitarbeiter. In Kleingeräten arbeitet häufig ein abgespecktes Mini-Linux. Zum Beispiel in einigen Handys und in fast allen Routern, etwa in der „Fritz Box“ von AVM.

Woher Sie das kostenlose Linux bekommen und welche Vorteile es bietet, lesen Sie bei COMPUTER BILD

http://www.bild.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Okt 15, 2008 12:28 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Rund ums INTERNET


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group