Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Raubkopieren? Eine endlos lange Geschichte...
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Glaubenszeugnisse
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Dez 10, 2008 3:42 pm Antworten mit Zitat

Nachfolgendes Zeugnis fand ich auf dieser Seite.
http://rosbach-lebt.de/berichte.php

Raubkopieren? Eine endlos lange Geschichte...

Raubkopien sind in unserer Gesellschaft gang und gäbe. Wer will schon den vollen Preis für eine gewisse monopolistische Mircoweichfirma zahlen? Niemand hat ein schlechtes Gewissen deswegen, warum auch, es gibt keine klare Gesetzeslage und geprüft wird sowieso nie was. Die meisten haben MP3s (Musikdateien) auf ihrem Computer, von denen Sie die Original-CD nicht besitzen. Warum auch? Auch hier gibt es keine klare Gesetzeslage und wer will die ganzen CDs zahlen, wenn doch für den privaten Gebrauch bzw. zum Verschenken 8 Kopien erlaubt sind? Bis vor einiger Zeit habe ich das genauso gesehen. Ich habe es einfach nicht eingesehen, wieso ich so viel Geld für etwas zahlen soll, wenn ich es auf einem Weg bekommen kann, denn eh niemand prüft. Das war doch eine klare Sache. Bis ich mich wieder einmal darüber ärgerte, dass mein Rechner abstürzte (er hat auch das Betriebssystem von besagtem Monopolisten). Ich schimpfte und sagte, Gott, ich bin am Arbeiten, wieso muss die Kiste dauernd abstürzen, kannst Du nicht irgendwas machen, damit die Kiste nicht mehr abstürzt?! Ich bin kein Laie, was den PC betrifft, aber ich fand trotzdem keine Lösung für mein Absturzproblem.

Irgendwann meldete sich mein Gewissen inmitten meines Ärgers: What would Jesus do? Was würde Jesus tun? Hätte er auch einen Rechner voller Raubkopien wie (fast) wir alle? Nee, ich kam zu dem Schluss, er braucht vielleicht keinen Rechner :-), aber wenn er einen hätte, dann hätte er keinen mit Raubkopien. Das hieße, ich müsste alles löschen?! Meine langgesammelten und lange gedownloadeten MP3s??? Auf keinen Fall! Und von müssen kann keine Rede sein. Glaube hin oder her, so wichtig kann das für Gott nicht sein. Aber nach ein paar Monaten hin und her Überlegen und vielen weiteren Abstürzen fing ich Schritt für Schritt an zu löschen, was ich an Musikdateien hatte und mental bereit war dem Datennirvana zu vermachen. Auch die selbstgebrannten CDs mit MP3s kamen irgendwann in den Müll. Ein Freund erklärte mich für verrückt. Vielleicht war ich das auch, ich glaubte selber nicht so richtig, dass das eine Lösung für mein Absturzproblem war. Doch, es kam, wie es kommen musste: nachdem ich mit der Zeit alle MP3s und zum Schluss auch das raubkopierte Officepaket gelöscht hatte, hörten die Abstürze schlagartig auf. Ich glaube nicht, dass das Officepaket die Ursache für meine Abstürze waren. Einen Computervirus hatte ich auch nicht.

Die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende. Ich werde von meinen Freunden oft um Hilfe gebeten, was den PC betrifft. Diesmal sollte ich für die Schwester eines guten Freundes in einen neuen PC Windows, Office u.a. installieren. Ich sagte ohne Nachdenken zu, bis ich mich daran erinnerte, hey, er hat nur Raubkopien. Ich war in einer Zwickmühle. Ich hatte versprochen zu helfen, wollte aber auch mit der Raubkopiengeschichte nichts mehr zu tun haben. Also betete ich: Gott, wenn es nicht in deinem Sinn ist, dann lass etwas dazwischen kommen, ich will ein für alle Mal damit aufhören. Bevor ich zu besagtem Freund fuhr telefonierten wir nochmal und ich sagte ihm, dass mir das alles nicht so recht sei. Er bekam die Krise und meinte, er könne mich mit meinem Glauben schon verstehen, aber das sei einfach zuviel. Du wirst dafür schon nicht in die Hölle kommen, höhnte er. Ich ertrug seinen Spott und ließ mich weichklopfen, schließlich hatte ich es ihm versprochen. Trotzdem ärgerte mich meine mangelnde Konsequenz.

Interessanterweise endete die Geschichte so: Alle Installationsversuche - wohlgemerkt mit mehreren verschiedenen raubkopierten Windows-CDs - klappten entweder gar nicht oder das System war so instabil, dass die gewünschten Programme nicht installiert werden konnten. Ich biss mir die Zähne aus an dem Gerät. Wir ließen zwei andere "Informatiker" nochmal an den Rechner ran, aber die hatten das gleiche Problem. In der Kiste war der Wurm drin, ein Montagsmodell. Der Freund brachte den Rechner wütend zurück. Seine Schwester war schon fast so weit ein Komplett-System mit allem drum und dran zu kaufen. Leider ließ sie sich aus Kostengründen doch nach einiger Zeit von einem anderen Laden einen neuen PC zusammenstellen. Ein raubkopiertes Betriebssystem wurde nachträglich von einem Freund installiert. Der PC funktioniert auch heute noch. Ich war erstaunt, wie Gott die Sache für mich geregelt hatte, sodass ich das keine Raubkopien installieren musste. Jedenfalls werde ich in Zukunft keine Raubkopien installieren, weder für mich noch für jemand anders. Nein, ich verurteile niemanden, weil er/sie Raubkopien besitzt, ich hatte ja selbst welche. Das muss jeder für sich entscheiden. Ich glaube auch, Gott geht es gar nicht so sehr um Raubkopien. Millionen PCs auf der Welt funktionieren tatsächlich auch mit Raubkopien. Die Geschichte zeigte mir, Gott hat an Lebensbereichen Interesse, in denen wir Ihn großzügig ausgrenzen, weil wir denken, es handele sich um "Kleinkram", der Ihn sowieso nicht interessiert. PS: Seit ich das schrieb, ist wieder einige Zeit vergangen und besagter Freund verkündete mir neulich: Auch der 2. neue PC seiner Schwester mit raubkopiertem Betriebssystem, Office usw. hätte große Schwierigkeiten gemacht, einige Komponenten mussten ausgetauscht werden. "Wenn jetzt noch eine Kleinigkeit dran ist, dann kommt die Kiste auch weg - ich hab da ja jetzt Erfahrung und meine Schwester kriegt meinen eigenen PC. Ich werde mir dann einen Laptop kaufen." Das Problem ist: sein eigener PC besteht auch fast nur aus Raubkopien. Ob das auf Dauer gut gehen wird? Gott kann manchmal sehr konsequent sein :-).

© by sun4all
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 1451
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2017 9:14 pm Antworten mit Zitat

Clean Body Detox und die ersten 4 Wochen die Tabletten halbiert, da ich nach strenger Blutdruckkontrolle festgestellt hatte, daß ich Werte erreiche (z.B. 125/85) die für mich persönlich unglaublich waren. Nach 4 Wochen hatte ich alle Tabletten ausgeschlichen und nehme seither keine einzige Pille mehr. Ende 6/16 wurden wie jedes Jahr die Blutwerte kontrolliert. Es kam zum tragen, daß vom LDL, HDL, Leberwerte u.s.w. eine Verbesserung von 4-12% gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen war (obwohl erst 3 Monate Einnahme).

Mein Hausarzt war sehr zufrieden. Seit 3/16 wurden keine Medikamente mehr verordnet und ich bin glücklich, daß ich seit 6 Monaten ohne Tabletten auskomme, denn jede Pille ist nicht unbedingt gesund für die Nieren.
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marty Lutherman



Offline

Anmeldedatum: 08.01.2017
Beiträge: 1451
Wohnort: Radevormwald
BeitragVerfasst am: Do Apr 12, 2018 1:10 pm Antworten mit Zitat

Die Weltordnung, die seit dem 2. Weltkrieg Bestand hatte, zerfällt. Die Spannungen zwischen Nuklearmächten nehmen zu, und die Möglichkeit eines globalen Kriegs scheint höher zu sein, als seit vielen Jahrzehnten. Die Bibel offenbart, dass der 3. Weltkrieg tatsächlich kommen wird – doch sie bietet auch die hoffnungsvolle Botschaft über die Welt, die uns auf der anderen Seite dieser Auseinandersetzung erwartet!
_________________
Christentum für Sie in Frage kommt, schauen Sie einfach mal in den "Heils-Supermarkt". Sie werden eine große Auswahl an Richtungen finden, die alle für sich in Anspruch nehmen, die reine Lehre Christi zu verbreiten und den einzig möglichen Weg zum Heil zu zeigen.
ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Do Apr 12, 2018 1:10 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Glaubenszeugnisse


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group