Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Bin ich eine Fundi?
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa Dez 27, 2008 3:39 pm Antworten mit Zitat

Bin ich eine Fundi?

Gewisse Regeln sind vorgegeben - zum Beispiel, dass es in der Geometrie Winkel gibt.

Gerade wurde ich via youtube als Fundamentalist beschimpft. Und das man meine Videos vom Plattformbetreiber sperren lassen sollte. Zugegeben: Ich bin etwas verdutzt. Schliesslich blogge ich schlicht meine Meinung zu Gott und der Welt. Wie Millionen andere auch. Und jeder darf da ja oder nein dazu sagen. Oder auch Amen.

Warum ist denn nicht einer fundamentalistisch, der verlangt, dass scheinbar "Fundamentalistisches" verboten werden müsse? Ist es möglich, dass er Fundamentalistisches mit etwas Fundamentalem verwechselt hat?

Fundamental wichtig
Wenn wir mal mutig annehmen, dass es Gott gäbe, dass er das Leben und seine Grundgesetze tatsächlich so geschaffen hat, wie es die Bibel beschreibt, dann wäre es doch tatsächlich fundamental, sein Leben danach auszurichten. Fundamental wichtig. Ich glaube diese "mutige Annahme". Jeder, der will, darf friedlich mitglauben.

Ist ja erstaunlich: Ich fahre - natürlich nur fiktiv - mit 40 durch eine Kurve, die mit 40 gekennzeichnet ist und gebe einem Typen, der mir mit 90 Sachen entgegenkommt, Lichtzeichen, dass er mit einem anderen Tempo besser bedient wäre. Wird der dann auch aussteigen und mir mit einem aggressiven Lächeln und dem Kommentar "Drecks-Fundamentalist" seine Faust ins Gesicht drücken?! Wird er ganz sicher nicht. Weil er nämlich nach dieser Kurve ohne fremde Hilfe gar nicht mehr aus seinem zusammengeknüllten Wagen rauskommt.

Fundamental unangenehm
Ich denke nicht, dass es fundamentalistisch ist, sich an Regeln zu halten, die vorgegeben sind. Vielmehr ist dies fundamental wichtig. In einer Geometrie-Prüfung über Winkel-Berechnung plötzlich zu behaupten, dass es Winkel gar nicht geben kann, weil die Striche dieses Dreiecks auch gar kein Dreieck bilden, sondern schlicht aus sich kreuzenden Linien bestehen und Winkel bloss eine Erfindung von Menschen sind, ist einerseits faszinierend, anderseits aber auch fundamental unangenehm.

Das Resultat wird sich unweigerlich in der Note niederschlagen. Weil in der Geometrie gewisse Regeln gelten, die nicht von mir aufgestellt worden sind. Genauso im Leben. Da gibt es gewisse Regeln. Von dem, der sich all das Leben und das Zusammenspiel der Kräfte ausgedacht hat. Wenn es fundamentalistisch ist, sich schlicht an diesen Vorgaben zu orientieren - dann bin ich wohl oder übel fundamentalistisch. Von ganzem Herzen. Und jeder, der sich da anschliessen will, darf. Ja, nein oder Amen.

Autor: Andreas Boppart
http://www.jesus.ch
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa Dez 27, 2008 3:39 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group