Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Arbeitslager wegen Gesprächs über christlichen Glauben
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa Nov 03, 2007 6:09 pm Antworten mit Zitat

Die Chinesin Gu Changrong ist „Gefangene des Monats November“.
F r a n k f u r t a m M a i n / W e t z l a r (idea) – Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) haben die chinesische Christin Gu Changrong (Peking) als „Gefangene des Monats November“ benannt und zur Unterstützung für sie aufgerufen.
Die 54-Jährige hatte im März dieses Jahres in ihrem Heimatort in der Provinz Liaoning mit dem örtlichen Sekretär der kommunistischen Partei, Yu Mingfu, über den christlichen Glauben gesprochen. Nach Informationen des Hilfswerks „China Aid Association“ (Midland/US-Bundesstaat Texas) rief der Funktionär daraufhin die Polizei und ließ die Frau am 14. März wegen „Vergiftung von Parteimitgliedern“ festnehmen. Noch im Frühjahr wurde die Christin wegen „Ausübung eines bösen Kults“ zu einem Jahr „Umerziehungsarbeit“ verurteilt, die sie im Arbeitslager Ma San Jia verrichten muss. Das Lager ist berüchtigt wegen Folterungen. Die IGFM mit Sitz in Frankfurt am Main ruft dazu auf, in Briefen an den chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao um die sofortige Freilassung der Inhaftierten zu bitten. Dabei solle man darauf verweisen, dass Religionsfreiheit verfassungsrechtlich garantiert sei. Die Inhaftierung und Folter von Gewissensgefangenen stünden im Widerspruch zum Ziel des Landes, mit der Ausrichtung der Olympischen Spiele 2008 das Ansehen der Weltöffentlichkeit zu gewinnen.

Quelle. http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Psalm150



Offline

Anmeldedatum: 13.10.2007
Beiträge: 111
BeitragVerfasst am: Mo Nov 05, 2007 10:19 pm Antworten mit Zitat

Wieso muss ich nur an die Olympischen Spiele 1936 denken, und wie sich eine Diktatur damit präsentieren konnte?
Allerdings ein Unterschied: Als Deutschland die Spiele bekam, war es noch eine Demokratie.
_________________
Gruß
Ronny F.
__________________________
Jesus, der Weg, die Wahrheit und das Leben - und manchen Leuten ein Ärgernis...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Mo Nov 05, 2007 10:19 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group