Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Italien: Atheistenwerbung auf Bussen gestoppt
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Do Jan 22, 2009 4:13 pm Antworten mit Zitat

Die in England begonnene Kampagne versucht, sich international auszubreiten.

Genua (kath.net/idea) Eine geplante atheistische Werbekampagne auf Bussen in der italienischen Hafenstadt Genua ist vorzeitig gestoppt worden. Nach heftigen Protesten vor allem aus der katholischen Kirche hat die Werbeagentur den Auftrag zurückgegeben.

Begründung: Die Kampagne verstoße gegen die Werbevorschriften. Das teilte Giorgio Villella von der „Vereinigung der rationalistischen Atheisten und Agnostiker“, die die Aktion veranstaltet, der Nachrichtenagentur Reuters mit.

Der Slogan, der ab Februar vier Wochen lang auf zwei Stadtbussen zu lesen sein sollte, hatte schon vorab für Aufregung gesorgt: „Die schlechte Nachricht: Es gibt keinen Gott. Die gute: Du brauchst ihn nicht.“

Einzelne Busfahrer kündigten an, dass sie sich weigern würden, Fahrzeuge mit dieser Aufschrift zu lenken. Die Gewerkschaft Faisa-Cisal, die 900 von 1.700 Busfahrern in Genua vertritt, will Bedienstete unterstützen, die die Werbeaktion boykottieren.
Die Atheistenvereinigung erwägt, gegen den Stopp der Kampagne zu klagen. Die Aktion in Genua, wo der Vorsitzende der italienischen katholischen Bischofskonferenz, Kardinal Angelo Bagnasco, residiert, war nur als Anfang gedacht. Danach sollten Busse mit der Werbung der Gottesleugner auch in anderen italienischen Städten fahren, in Rom vor allem auf Routen in Vatikannähe.

Kampagne breitet sich international aus

Ähnliche Aktionen haben sich von Großbritannien aus nach Spanien und in die Vereinigten Staaten ausgedehnt. Durch England, Schottland und Wales rollen seit Jahresbeginn rund 800 Busse und Bahnen mit der Aufschrift: „Wahrscheinlich gibt es keinen Gott. Keine Sorge - genießen Sie das Leben.“ Ein Busfahrer in Southampton hat den Dienst in solchen Bussen verweigert.

In Barcelona sind zwei Busse mit derselben Aufschrift wie in England unterwegs; ab 26. Januar sollen zwei weitere Fahrzeuge die Werbung der Gottesleugner in Madrid verbreiten. In Bilbao, Sevilla, Saragossa und Valencia soll die Aktion fortgesetzt werden.

Eine evangelikale Gemeinde im Madrider Vorort Fuenlabarada kontert, so die Zeitung El Pais, und lässt einen Bus mit der Aufschrift „Doch, es gibt einen Gott. Genieße das Leben mit Christus“ durch ihren Stadtteil fahren.

Die Amerikanische Humanistische Vereinigung ließ bereits im Dezember an Bussen in Washington atheistische Aufrufe anbringen: „Warum an Gott glauben? Lieber Himmel - seien Sie doch einfach nur ein guter Mensch.“ Die Aktion rief allerdings keine öffentlich wahrnehmbare Reaktion hervor.

http://www.kath.net
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Do Jan 22, 2009 4:13 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group