Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Aserbaidschan: Baptistenpastor verurteilt
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Di Feb 17, 2009 11:14 pm Antworten mit Zitat

Aserbaidschan: Baptistenpastor verurteilt


Dennoch steht die Freilassung von Hamid Shabanov bevor. Foto: VOM
A l i a b a d (idea) – Wegen illegalen Waffenbesitzes ist in Aserbaidschan der Baptistenpastor Hamid Shabanov (Aliabad) zu zwei Jahren Arbeitslager verurteilt worden. Menschenrechtler, die den Prozess in Aliabad beobachtet haben, halten Shabanov jedoch für unschuldig.
Die Waffen seien ihm bei einer Polizeirazzia im Juni vergangenen Jahres untergeschoben worden. Shabanov will das Urteil vom 11. Februar nicht akzeptieren. Er werde weiter kämpfen, um seinen Namen reinzuwaschen, teilte er der Menschenrechtsorganisation Forum 18 (Oslo) mit. Er wolle nicht als vorbestraft gelten. Shabanov war im Juni 2008 inhaftiert und im November unter Hausarrest gestellt worden. Weil nach aserbaidschanischem Recht Gefängnishaft und Hausarrest dreimal so viel zählen wie Arbeitslager, entspricht Shabanovs Verurteilung einer achtmonatigen Haftstrafe. Bis auf 27 Tage habe er die bereits verbüßt, berichtet Forum 18. Die restlichen Tage soll er durch die Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 20 Prozent seines Einkommens begleichen. Doch weil er ehrenamtlich als Pastor gearbeitet hat und offiziell arbeitslos ist, verfüge er über kein Einkommen, erläuterte die US-amerikanische Slawische Evangeliums-Vereinigung, die den Prozess verfolgt hat. Ihren Angaben zufolge ist das Urteil ein Versuch der Behörden, ihr Gesicht zu wahren und dennoch Shabanov nicht wieder ins Gefängnis stecken zu müssen.

Baptisten sehen Urteil als Erfolg
Unterdessen werten die Baptisten in dem Land das Urteil fast wie einen Sieg. Zwar sei die Verurteilung völlig ungerecht, sagte der Präsident des Baptistenbundes, Ilya Zenchenko (Baku). Dennoch sorge es dafür, dass Shabanov nicht mehr ins Gefängnis müsse. Das sei die Hauptsache. Zenchenko zufolge haben die Behörden offenbar das Ziel verfolgt, die Baptistengemeinden in Aliabad zu vernichten. Deshalb hätten sie zunächst den Baptistenpastor Zaur Balayev (Aliabad) verhaftet, der nach zehnmonatiger Haft freigekommen war. Dann hätten sie den nächsten Pastor verhaftet. „Die Behörden haben sich getäuscht: Unser Glaube hat uns geholfen zu siegen“, sagte Zenchenko. Für eine Freilassung Shabanovs haben sich der Baptistische Weltbund (Falls Church bei Washington) und die Europäische Baptistische Föderation (EBF) eingesetzt. Die 22 Baptistengemeinden in Aserbaidschan haben rund 3.000 Mitglieder. 96 Prozent der rund acht Millionen Einwohner sind Muslime. Die meisten Kirchenmitglieder sind russisch-orthodox.

http://www.idea.de
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Di Feb 17, 2009 11:14 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group