ACHTUNG: Wir stellen unseren Dienst zum 01.02.2020 ein.
Sie sind der Forenbesitzer: Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Sicherung Ihres Forums erwerben möchten.
Sie sind ein Forennutzer: Bitte informieren Sie sich beim Forenbetreiber über die Weiterführung des Forums.
Kirche bietet ehemaligen Heimkindern Hilfe an :: Christliche-Teestube (Forum.)
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Kirche bietet ehemaligen Heimkindern Hilfe an
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Do Feb 19, 2009 4:09 pm Antworten mit Zitat

Kirche bietet ehemaligen Heimkindern Hilfe an


(epd) - Die Evangelische Kirche der Pfalz bietet misshandelten ehemaligen Heimkindern Hilfe an. Die Betroffenen, die in den 1950er und 1960er Jahren in von der Landeskirche getragenen Heimen Schlimmes erlebt hätten, erhielten jederzeit psychologische und therapeutische Hilfen, sagte Diakoniepfarrer Gordon Emrich am Donnerstag in Speyer dem epd. Bei der Frage nach möglichen Entschädigungszahlungen müsse jedoch das Ergebnis des «Runden Tisches» in Berlin abgewartet werden.

Jeder Einzelfall müsse bei der Entschädigungsfrage betrachtet werden, sagte Emrich. Eine «Pauschallösung» könne es nicht geben. Der «Runde Tisch» unter Vorsitz der ehemaligen Bundestags-Vizepräsidentin Antje Vollmer (Grüne) besteht aus ehemaligen Heimkindern, Vertretern von Bund, Ländern, Kirchen und der Jugendhilfe. Er will bis 2010 klären, ob eine Entschädigung der Opfer möglich ist.

Einen Fonds für die Betroffenen regt Gerhard Ritter, Geschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung Pfalz in Speyer, an. Daran sollten sich neben den Kirchen auch das Land und andere Träger der Jugendhilfe beteiligen. Als diakonischer Träger der stationären Jugendhilfe trage auch die Heimstiftung Mitverantwortung für Fälle von Misshandlung.

Im Nachkriegsdeutschland lebten nach Angaben des Vereins ehemaliger Heimkinder rund 500.000 Kinder und Jugendliche unter zum Teil schrecklichen Bedingungen in Heimen. Rund 75 Prozent der «Fürsorgeheime» wurden von den Kirchen getragen. Auch dort wurden viele Zöglinge körperlich und seelisch misshandelt, zur Arbeit gezwungen und sexuell missbraucht.

http://www,jesus.de
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Do Feb 19, 2009 4:09 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group