ACHTUNG: Wir stellen unseren Dienst zum 01.02.2020 ein.
Sie sind der Forenbesitzer: Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Sicherung Ihres Forums erwerben möchten.
Sie sind ein Forennutzer: Bitte informieren Sie sich beim Forenbetreiber über die Weiterführung des Forums.
Israelische Fernsehsatire empört Christen :: Christliche-Teestube (Forum.)
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Israelische Fernsehsatire empört Christen
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Feb 20, 2009 6:33 pm Antworten mit Zitat

Israelische Fernsehsatire empört Christen


Arutz 10 zeigte Jesus als Fettwanst und Maria als loses Mädchen.
J e r u s a l e m (idea) – Eine Satire-Sendung im israelischen Fernsehen empört Christen im Heiligen Land. Der Sender „Arutz 10“ strahlte in seinem Nachtprogramm am 16. und 17. Februar zwei Folgen mit dem Kabarettisten Leon Schlein aus, in denen Maria als Teenager mit häufig wechselndem Geschlechtsverkehr und Jesus als fetter Mann gezeigt wurden, der niemals über das Wasser gehen konnte.
Als Begründung sagte Schlein, er habe sich durch die Leugnung des Holocaust durch einen katholischen Bischof herausgefordert gefühlt. Dabei bezog er sich auf den von Papst Benedikt XVI. in die Kirche wieder aufgenommenen Richard Williamson. „Wenn die den Holocaust leugnen, dann verleugnen wir eben das Christentum“, sagte Schlein. Nach Protesten mehrerer Kirchenvertreter entschuldigten sich der Sender und der Satiriker.

Mehr religiöse Intoleranz
Unter anderem verurteilten der Exekutivrat des Orthodoxen Kongresses in Nazareth und die Konferenz der katholischen Bischöfe im Heiligen Land die „abstoßenden Angriffe gegen unseren Herrn Jesus Christus und seine Mutter“. In Israel wachse die religiöse Intoleranz. Der einzige Christ im israelischen Parlament, Hana Sweid von der linksgerichteten Hadash-Partei beschwerte sich bei der Aufsichtsbehörde für das Fernsehen über die Verletzung religiöser Gefühle. Rechtsanwalt Salim Kubti, der einer Dachorganisation christlicher Einrichtungen in Nazareth vorsteht, bezeichnete Schleins Entschuldigung als ungenügend. Er rief eine Unterschriftenaktion ins Leben mit dem Ziel, dass Papst Benedikt XVI. seinen für Mai geplanten Besuch im Heiligen Land absage, weil es die Christenheit nicht respektiere. Laut Kubti unterstützten binnen 20 Stunden mehr als 2.000 Personen die Bitte.

http://www.idea.de
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Feb 20, 2009 6:33 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group