Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Katastrophe von Köln Endlich suchen sie nach den Vermissten
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa März 07, 2009 9:29 am Antworten mit Zitat

Nachfolgender Artikel treibt mich zur Weissglut.
Erst jetz wird damit begonnen, nach vermissten Personen zu suchen als vor 5 Tage das Kölner Stadtarchiv eingestürzt ist- vermutlich durch den U-Bahnbau unterirdisch.
Klar, ist sind unwiederbringbare Dokumente die da verloren gehen, ABER sind nicht Menschenleben zu Retten wichtiger ???
Und was wollen die Helfer mit extrem schweres Gerät an der Unglücksstelle ???
*******************************************************

Katastrophe von Köln Endlich suchen sie nach den Vermissten!
Kritik an der Arbeit der Hilfskräfte
Der Katastrophenkrater von Köln: Ein Helfer (Kreis) gestern Abend bei der gefährlichen Suche im TrümmerfeldFoto: Christian Knieps1 von 75
Von M. WEGERHOFF
Seit 18.45 Uhr wird in den Trümmern fieberhaft nach den Vermissten gesucht!

Video VergrößernVermisstensuche verschobenDrei Tage nach dem Einsturz
des Stadtarchivs in KölnDie 4. Nacht nach der Einsturz-Katastrophe – und endlich können Feuerwehrleute und Spürhunde bis an den Trümmerkrater ran.

Noch immer werden die vermissten Bewohner Khalil G. (23) und Kevin K. (17) unter dem Schutt ihres Hauses vermutet.

Dann plötzlich Alarm! Die Spürhunde haben angeschlagen.

Die Polizei führt Angehörige der zwei Vermissten zur Unglücksstelle. Tränen, Wut, Entsetzen!

In dem Trümmerberg gebe es „mit Sicherheit“ Hohlräume, so ein Feuerwehrsprecher.

Bis kurz vor Mitternacht herrschte jedoch weiter Ungewissheit über das Schicksal der Vermissten.

AktuellGestern 22.30 Uhr
Spürhunde schlagen an, als die Familien zum
Unglücksort kommen
Drama von Köln
Darum ist die
Bergung so schwierigDas Drama von Köln
Doch Hoffnung
für Verschüttete?Einsturzdrama
Erdrutschgefahr!
Rettung verzögert sichInzwischen wurde an der Arbeit der Hilfskräfte erste Kritik laut!

Die Bergung der mutmaßlich Verschütteten musste drei Tage lang verschoben werden, da Nachbarhäuser des zerstörten Staatsarchivs einzustürzen drohten, der Boden unter einem 100-Tonnen-Bagger wegrutschte.

Experte Johannes Hübner, der Retter für Unglücke ausbildet, kritisiert die Bergungsarbeiten: „Statt leichter, moderner Bergungsmittel werden laute, 100 Tonnen schwere Bagger eingesetzt, die für den Katastrophenort ungeeignet sind. Auf Lebenszeichen kann man so kaum achten.“

BILD erfuhr: Auch die Deutsche Erdbebenhilfe hatte Spezialisten angeboten, wurde aber nicht angefordert.

Die Kölner Feuerwehr glaubt nicht mehr, die Vermissten lebend zu finden.

Für 35 Anwohner, die durch das Unglück obdachlos wurden, stellten die Kölner Verkehrsbetriebe eine Million Euro bereit.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa März 07, 2009 9:29 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group