Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Kinderporno-Seiten im Internet schnell sperren
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa März 28, 2009 9:58 am Antworten mit Zitat

Kinderporno-Seiten im Internet schnell sperren


Der EAK-Bundesvorsitzende, der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel: Entsprechende Inhalte nehmen besorgniserregend zu.
B e r l i n / K ö l n (idea) – Der Evangelische Arbeitskreis der CDU/CSU (EAK) unterstützt die Forderung nach einer möglichst schnellen Sperrung von kinderpornographischen Internetseiten.
Am 25. März hatte sich das Bundeskabinett auf Eckpunkte für einen Gesetzesentwurf geeinigt. Dieser soll deutsche Internetanbieter verpflichten, den Zugang zu Kinderporno-Seiten zu erschweren. Wie das Bundesfamilienministerium mitteilte, könnten so laut Schätzungen täglich 300.000 bis 450.000 Zugriffe geblockt werden. „Der besorgniserregende Anstieg der Verbreitung kinderpornographischer Inhalte im Internet in den letzten Jahren, unsere gesellschaftliche Verantwortung für die traumatisierten Opfer sowie unsere Verpflichtung zur nachhaltigen Verbrechensprävention dulden keinen Aufschub mehr“, erklärte der EAK-Bundesvorsitzende, der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel (Berlin). Der EAK wirft der SPD eine Verzögerungshaltung vor. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) hatte sich lange gegen die Pläne aus dem Familienministerium ausgesprochen, dem Gesetzesentwurf nun aber zugestimmt.

Zu wenig Weiterbildung
Die Gründerin der Informationsstelle gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen „Zartbitter“, Ursula Enders (Köln), forderte im Deutschlandfunk noch weitere Maßnahmen. Es seien mehr Weiterbildungsangebote für Schulen und Eltern nötig, um mit Kindern über das Thema „Sexuelle Gewalt in den neuen Medien“ ins Gespräch zu kommen. Es gebe zu wenige Konzepte für den Schulalltag. „Jeder Sportlehrer, der das Trampolin im Sportunterricht einsetzt, muss einen Kurs machen. Lehrer, die mit dem Internet arbeiten, brauchen das nicht“, kritisierte Enders.
http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa März 28, 2009 9:58 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group