Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Iran: Drei Christen zu Gefängnisstrafen verurteilt
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: So März 29, 2009 7:27 pm Antworten mit Zitat

Iran: Drei Christen zu Gefängnisstrafen verurteilt


Der Druck auf Irans Christen hat sich in den vergangenen Monaten verstärkt.
T e h e r a n (idea) – Im Iran hat ein Gericht drei Christen zu acht Monaten Gefängnis und weiteren fünf Jahren auf Bewährung verurteilt.
Seyed Allaedin Hussein, Homayoon Shokouhi und Seyed Amir Hussein Bob-Annari wurden für schuldig befunden, die christliche Botschaft verbreitet und mit „anti-staatlichen Bewegungen“ kooperiert zu haben. Die Verurteilten sollen zu den christlichen Fernsehstationen „Love Television“ in Belize-City (Belize/Mittelamerika) und „Salvation TV“ (Chennai/Indien) Kontakte unterhalten haben. Die drei waren im vergangenen Jahr am Flughafen von Schiraz, etwa 700 Kilometer südlich von Teheran, auf dem Weg zu einer christlichen Konferenz in Dubai verhaftet worden. Die betroffenen Familien konnten sich durch Zahlung einer Kaution von weiteren Beschuldigungen freikaufen, berichtet der Informationsdienst Farsi Christian News Network (FCNN). Die drei Christen waren im Mai 2008 angeklagt worden. Die jetzt bekannt gewordene Verurteilung erfolgte am 10. März. Der Richter warnte die drei nach Angaben der US-amerikanischen Zeitschrift Christianity Today davor, weiterhin das Evangelium zu verbreiten. Wenn sie diesen Rat nicht befolgten, würde ihre Gefängnisstrafe verschärft und sie würden wegen „Apostasie“ (Abfall vom Glauben) angeklagt. Sie kann mit dem Tod bestraft werden.

Verhaftungswelle gegen Christen
Der Druck auf Irans Christen hat sich in den vergangenen Monaten verstärkt. Einheimische Informanten sprechen von einer Verhaftungswelle. 2008 hatten Sicherheitskräfte mehr als 50 Christen festgenommen. Ein Ehepaar war nach einem Verhör gestorben. Am 21. Januar dieses Jahres wurden der 49-jährige Jamal Ghalishorani und seine Frau Nadereh Jamali sowie der armenische Christ Hamik Khachikan ohne Angaben von Gründen in Teheran verhaftet. Ghalishorani und seine Gattin sind ehemalige Muslime. Ihr vor 30 bzw. 15 Jahren erfolgter Übertritt zum christlichen Glauben gilt als „Apostasie“. Laut dem Hilfswerk Open Doors steht der Iran auf Platz drei der Länder, die Christen am stärksten verfolgen. Davor rangieren Nordkorea und Saudi-Arabien. Von den 65 Millionen Einwohnern Irans sind 99 Prozent Muslime. Die Zahl der Muslime, die zum christlichen Glauben übergetreten sind, wird auf 250.000 geschätzt. Daneben gibt es 125.000 bis 150.000 meist armenische und assyrische Christen.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: So März 29, 2009 7:27 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group