Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Merkwürdigkeiten.
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Okt 02, 2009 1:24 pm Antworten mit Zitat

Merkwürdigkeiten.

Es ist merkwürdig, dass der moderne Mensch an Feng Shui, an Wünschelrutengänger, an Bachblüten, an Kartenlegerinnen, an Astrologen glaubt, die biblischen Botschaften aber in Zweifel zieht.

Es ist merkwürdig, dass man sich in den alltäglichen Talkshows zur Homo- oder Bisexualität, zum ausserehelichen Verkehr und zu Ehebruch bekennen darf, man aber ausgelacht wird, wenn man bis zur Ehe jungfräulich bleiben möchte und Sexualität als etwas sieht, dass nur innerhalb einer Ehe zwischen Mann und Frau sieht.

Es ist merkwürdig, dass wir kein Problem damit haben, zu unseren politischen Überzeugungen zu stehen, dass wir für oder gegen bestimmte Dinge Unterschriften sammeln, 80 % aller wiedergeborenen Christen niemals ein Traktat weitergegeben haben.

Es ist merkwürdig, dass man zum Buddhismus, zum Islam, zum Hinduismus konvertieren darf, aber verspottet wird, wenn man Jesus als Seinen ganz persönlichen Retter annimmt.

Dabei ist Er der einzige Weg zum Vater, und es ist uns nur ein Name gegeben, unter dem wir selig werden können, Jesus Christus. Wir haben nur einen Mittler, der uns vor Gott, dem Vater, vertritt. Jesus ist die Auferstehung und das Leben; wer an Ihn glaubt, hat das ewige Leben, wer Ihm aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet und geht auf ewig verloren.

Deshalb bitte Jesus in Dein Herz:

"Herr Jesus, ich nehme Dich als meinen ganz persönlichen Heiland, Herrn, Retter und Erlöser an. Verändere Du mich so, wie Du mich haben möchtest. Danke, dass ich mich unter Dein Kreuzesopfer stellen darf. Wasche mich in Deinem Blut. Danke, dass ich die Ewigkeit bei Dir verbingen darf. In Jesu Namen, Amen!"

Es ist merkwürdig, dass wir die Evolutionstheorie als erwiesen ansehen, obwohl selbst die grössten Befürworter zugeben müssen, dass es in dieser Theorie grosse Lücken gibt und angebliche Beweise sich letztendlich allesamt als Irrtümer heraustellten, wir aber den Schöpfungsbericht der Bibel ablehnen ohne auch nur ein einziges Argument auch nur im Ansatz zu prüfen.

Es ist merkwürdig, dass wir an die Heilkraft von Bachblüten, von Reiki, von Edelsteinen und von "anthroposophischen Medikamenten" glauben, wir aber der Ansicht sind, dass Jesu Wunder nur Mythen und Legenden sind.

Es ist merkwürdig, dass in unserem aufgeklärten Land selbst hochgebildete, hochintelligente Menschen an Horoskope, an die Sterne, an Handlinien- und Kaffeesatzdeutereien glauben und sich an Kartenlegerinnen, Hellseher und Wahrsagern wenden, obwohl deren Prognosen allesamt in sich zusammenbrechen, während man alle biblischen Offenbarungen rundheraus ablehnt, obwohl die meisten Voraussagen bis jetzt eingetroffen sind und wir davon ausgehen müssen (und dürfen!), dass sich auch die anderen Prophezeiungen noch erfüllen werden.

Es ist merkwürdig, dass man sich in unserem Land zu ausserehelichen Sexualkontakten und häufigen Partnerwechseln bekennen darf, nicht aber dazu, als Jungfrau oder Jungmann in die Ehe zu gehen und treu zu sein, bis dass der Tod sie scheidet.

Es ist merkwürdig, dass sich Menschen unter grossem Beifall in den Talkshows zum Hinduismus, zum Buddhismus, zum Islam, zu einer Naturreligion, zu Hexenkulten und zum Heidentum alter Völker bekennen, man aber ausgebuht wird, sobald man sich als wiedergeborener Christ outet.

Es ist merkwürdig, dass wir viel Zeit vor dem Fernsehen und vor Videos verbringen, wir aber keine Zeit haben, die Bibel zu lesen.

Es ist merkwürdig, wie leicht es uns fällt, schmutzige Worte in den Mund zu nehmen und zu fluchen, wir es aber nicht wagen, im Restaurant, am Schnellimbiss, in der Mensa, im Flugzeug oder in der Kantine vor dem Essen zu beten.

Es ist merkwürdig, wie leicht es uns fällt, Flyer für eine bestimmte Partei zu verteilen oder Unterschriften für eine Bürgerinitiative zu sammeln, wir aber oft nicht den Mut haben, ein christliches Traktat weiterzugeben oder eine christliche Broschüre einem Brief beizulegen.

Das alles ist merkwürdig. Aber auch zu mir spricht der Herr: "Auch Dir habe ich gesagt, dass ich der Weg bin; mach Dich also auf die Socken. Ich kann nur durch Deine Hände meine Botschaft weitergeben, nur durch Deinen Mund anderen von mir erzählen. Und wer soll mich vor den Menschen bekennen, wenn nicht Du? Wer soll mit dem Christentum ernst machen, wenn nicht Du? Wer soll das Licht in der Finsternis sein, wenn nicht Du?"

Markus Kenn
http://www.christliche-autoren.de/merkwuerdigkeiten_2.html
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Okt 02, 2009 1:24 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group