Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Eine Million Brasilianer marschieren für Jesus
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Do Nov 05, 2009 3:06 pm Antworten mit Zitat

Eine Million Brasilianer marschieren für Jesus

«Marsch für Jesus»: Megaveranstaltung in Brasilien.

Ein «Marsch für Jesus» brachte über eine Million Menschen in die brasilieanische Metropole São Paulo. Die Veranstaltung wurde von verschiedenen grossen evangelischen Kirchen Brasiliens organisiert und zog daher auch zahlreiche Gläubige aus anderen Landesteilen an.
Man wolle damit «für Liebe und Frieden demonstrieren», erklärten die Veranstalter. Die Megaveranstaltung führte die Gläubigen über eine vier Kilometer lange Strecke durch den Norden der Metropole und endete auf einem zentralen Platz mit einem religiösen Showprogramm. Organisiert wurde der Marsch von mehreren grossen evangelischen Kirchen Brasiliens.

Gleichheit und Einigkeit im Glauben
Viele Gläubige trugen bei sommerlich heissen Temperaturen T-Shirts, Mützen oder Stirnbänder mit religiösen Motiven. Rund 100 Personen musste aufgrund der Hitze und starken Sonneneinstrahlung medizinisch behandelt werden. Sonstige Zwischenfälle wurden keine gemeldet.

Gleichheit und Einigkeit im Glauben zu Gott waren die Leitmotive der Veranstaltung. Das zentrale Motto der 17. Ausgabe des Marsches lautete «Kampf den Giganten». Gemeint war laut den Veranstaltern die Auseinandersetzung im Alltag mit Fragen wie Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Problemen innerhalb der Familie.

Wer die Mammutveranstaltung in São Paulo verpasste, muss nicht lange warten. Mindestens einmal im Monat wird nach Recherchen vom «brasilien Magazin» ein solcher Marsch in einer brasilianischen Stadt organisiert. Alleine am 14. November sind mit Salvador da Bahia, Belo Horizonte und Muzambinho in Minas Gerais drei Veranstaltungen parallel geplant.

Umstrittene Teilnehmer
Die «Igreja Renacer em Cristo» (Kirche der Wiedergeburt Christi) marschierte auch mit. Diese Vereinigung kam im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen, als die «Anführer» der Bewegung mit mehreren Millionen Dollar Schwarzgeld bei der Einreise in die USA ertappt wurden. Sie hatten das Geld in Bibeln versteckt und standen daraufhin fast ein Jahr unter Hausarrest. Erst kürzlich sind sie nach Brasilien zurückgekehrt. Kritiker sehen in der Vereinigung eine Sekte, die ausschliesslich auf das Geld der Gläubigen aus ist.

Anders als in vergangenen Jahren nahm Fussballer Kaka nicht an dem Event teil. Der Fussballer von Real Madrid ist das bekannteste Mitglied und wohl grösster Einzelspender von Renacer.









«Marsch für Jesus»: Megaveranstaltung in Brasilien.

Ein «Marsch für Jesus» brachte über eine Million Menschen in die brasilieanische Metropole São Paulo. Die Veranstaltung wurde von verschiedenen grossen evangelischen Kirchen Brasiliens organisiert und zog daher auch zahlreiche Gläubige aus anderen Landesteilen an.
Man wolle damit «für Liebe und Frieden demonstrieren», erklärten die Veranstalter. Die Megaveranstaltung führte die Gläubigen über eine vier Kilometer lange Strecke durch den Norden der Metropole und endete auf einem zentralen Platz mit einem religiösen Showprogramm. Organisiert wurde der Marsch von mehreren grossen evangelischen Kirchen Brasiliens.

Gleichheit und Einigkeit im Glauben
Viele Gläubige trugen bei sommerlich heissen Temperaturen T-Shirts, Mützen oder Stirnbänder mit religiösen Motiven. Rund 100 Personen musste aufgrund der Hitze und starken Sonneneinstrahlung medizinisch behandelt werden. Sonstige Zwischenfälle wurden keine gemeldet.

Gleichheit und Einigkeit im Glauben zu Gott waren die Leitmotive der Veranstaltung. Das zentrale Motto der 17. Ausgabe des Marsches lautete «Kampf den Giganten». Gemeint war laut den Veranstaltern die Auseinandersetzung im Alltag mit Fragen wie Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Problemen innerhalb der Familie.

Wer die Mammutveranstaltung in São Paulo verpasste, muss nicht lange warten. Mindestens einmal im Monat wird nach Recherchen vom «brasilien Magazin» ein solcher Marsch in einer brasilianischen Stadt organisiert. Alleine am 14. November sind mit Salvador da Bahia, Belo Horizonte und Muzambinho in Minas Gerais drei Veranstaltungen parallel geplant.

Umstrittene Teilnehmer
Die «Igreja Renacer em Cristo» (Kirche der Wiedergeburt Christi) marschierte auch mit. Diese Vereinigung kam im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen, als die «Anführer» der Bewegung mit mehreren Millionen Dollar Schwarzgeld bei der Einreise in die USA ertappt wurden. Sie hatten das Geld in Bibeln versteckt und standen daraufhin fast ein Jahr unter Hausarrest. Erst kürzlich sind sie nach Brasilien zurückgekehrt. Kritiker sehen in der Vereinigung eine Sekte, die ausschliesslich auf das Geld der Gläubigen aus ist.

Anders als in vergangenen Jahren nahm Fussballer Kaka nicht an dem Event teil. Der Fussballer von Real Madrid ist das bekannteste Mitglied und wohl grösster Einzelspender von Renacer.

http://www.jesus.ch
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Do Nov 05, 2009 3:06 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group