Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Schweinegrippe: Kirchen bleiben gelassen
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Nov 06, 2009 7:28 pm Antworten mit Zitat

Schweinegrippe: Kirchen bleiben gelassen

Bayern und Nordrhein-Westfalen am schwersten betroffen. Foto: Pixelio/Geralt
München/Düsseldorf (idea) – Trotz der steigenden Zahl der Schweinegrippe-Fälle bleiben die Kirchen gelassen. Es gebe keinen Grund zur Besorgnis, was etwa eine mögliche Ansteckungsgefahr beim Abendmahl angeht.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern verweist auf geltende Hygienevorschriften. Nachdem vier bis fünf Personen aus dem Abendmahlskelch getrunken haben, soll dieser mit Alkohol gereinigt werden, heißt es dazu in einer Info-Broschüre der Kirche. Bayern ist mit über 6.000 bestätigten Schweinegrippefällen bislang das am stärksten von dem neuartigen Grippevirus H1N1 betroffene Bundesland. In der zweitgrößten Landeskirche – der Evangelischen Kirche im Rheinland – sieht man trotz der steigenden Zahl der Infizierten auf rund 6.000 in Nordrhein-Westfalen ebenfalls keinen Anlass zum Handeln. Es gebe zwar vereinzelte Anfragen von Gemeinden, die Diskussion um die mögliche Ansteckungsgefahr beim Abendmahl sei bei jeder Grippe aber dieselbe, sagte Pressesprecher Jens-Peter Iven (Düsseldorf) gegenüber idea. Wer Bedenken habe, solle die Möglichkeit der Intinctio nutzen – also das Eintauchen der Hostie in den Wein oder Traubensaft. Vom Verband Evangelischer Bekenntnisschulen hieß es, dass vereinzelt zwar Schweinegrippefälle aufgetreten sind. Diese hätten aber bislang nicht zu einem Unterrichtsausfall geführt. In vielen Krankheitsfällen sei es zudem unklar, ob Schüler an einer normalen Erkältung oder der neuartigen Grippe erkrankt seien, da man meist auf die teuren Tests verzichte, sagte der Generalsekretär Berthold Meier (Walzbachtal bei Karlsruhe). Weltweit kamen durch den Grippevirus bislang über 6.000 Menschen ums Leben – in der Europäischen Union sind Großbritannien (130), Spanien (54) und Frankreich (44) am schwersten betroffen. In Deutschland wurden bislang neun Todesfälle registriert.

Ein Zeichen der Endzeit?

Obwohl Gesundheitsexperten vor Panikmache warnen, sehen manche Christen die Schweinegrippe und die damit verbundene Impfung als Zeichen für die Endzeit. So wurde im Internet die Vision eines Berliner Pastors veröffentlicht, der davor warnt, sich impfen zu lassen. Ein Video auf der Internetplattform Youtube suggeriert, mit der Impfung bekomme man zugleich auch das im biblischen Buch der Offenbarung angekündigte Malzeichen injiziert, das für den Antichristen stehe.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Nov 06, 2009 7:28 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group