Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Botschaft an alle Nationen
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben
Autor Nachricht
Stefan Donges



Offline

Anmeldedatum: 15.01.2009
Beiträge: 3
Wohnort: Lambrecht
BeitragVerfasst am: Do Feb 11, 2010 9:22 am Antworten mit Zitat

Gespräche mit Gott - Botschaft an alle Nationen, Autor: Stefan Donges

Wie eine Sonnenblume keine Vorstellung von der Sonne vermitteln kann, so kann diese Welt keine Vorstellung von der Herrlichkeit Gottes aufzeigen. Menschliche Weisheit ist wie jener Tautropfen, der zum Frühstück die Sonne verspeisen wollte. Oder wie jener Verrückte, der allein mit einer Badehose und einer einzigen Gießkanne voll Wasser in der Hand in die Sahara hinausging, um schwimmen zu lernen. Die Weisheit Gottes jedoch ist unermesslich tiefer als die tiefste Stelle der Meere, ist ungleich größer als die Gravitationskraft, welche das Universum tanzen lässt und selbst das Meer mit Leichtigkeit hin und her bewegt. Der allmächtige Gott möchte mit seinen heilenden und befreienden Worten auch in Dein Leben sprechen. Lass es zu, Du wirst staunen!
Books on Demand ISBN 978-3-8370-1422-8, Paperback, 120 Seiten, € 12 90 *inkl. MwSt.

Leseprobe
Wir haben einen lebendigen Gott. Einen Gott der real und erfahrbar ist und der gerne zu uns spricht. Einen Gott, der uns sogar als sein Gegenüber geschaffen und nur ein wenig geringer als die Engel gemacht hat. Nur allzu gern spricht Gott zu uns, nicht nur durch sein Wort – die Bibel, sondern auch ganz persönlich zu jedem der ihn sucht. Doch die Stimmen unserer Welt sind so laut, die Ersatzbefriedigungen, die unsere bewusst oder unbewusst gefühlte innere Leere und Sehnsucht füllen sollen, so verlockend, die von Menschen gemachten Religionen, die Teilwahrheiten vermischt mit menschlichem Gedankengut und Vorstellungen enthalten, so vereinnahmend und bindend, dass die Stimme Gottes, die leise in diesen ganzen Trubel hineinspricht, nur von wenigen gehört wird. Denn Gott drängt sich nicht auf, wie die lauten Töne aus den hohlen Trompeten der Welt, die kurz gehört und dann schon wieder vergangen sind. Gott lässt jedem einen freien Willen, doch wer ihn ernsthaft sucht, von dem wird er sich finden lassen. Um Gottes Stimme, sein Reden zu hören ist eine persönliche Beziehung zu ihm nötig. Möglich ist diese Beziehung nur durch Gottes Sohn Jesus Christus, der die Sünde der Welt durch seinen Opfertod am Kreuz auf sich genommen und damit die Tür zum Thronsaal Gottes für den Menschen wieder geöffnet hat...


„Meine Kinder, ich sehne mich so danach euch zu berühren, denn ich habe euch so viel zu geben. Ich will euch mit meinem Blick berühren. Meine Augen, voller Liebe und Barmherzigkeit und voller Freude schauen sie auf euch. Schaut in meine Augen, dann könnt ihr erkennen wie viel ich für euch empfinde. Ich will euch mit meinen Händen berühren. Es sind segnende Hände, die auf eurem Leben ruhen. Es sind heilende Hände, die ich auf euch lege und es sind versorgende Hände, denn ich möchte euch aus meinem Reichtum die Fülle geben. Ich möchte euch mit meinem Mund berühren, denn es sind Worte des Lebens, welche ich zu euch spreche. Worte der Liebe ganz persönlich für jeden von euch. Es sind Worte der Ermutigung, der Hoffnung. Ich will euch mit meinem Herz berühren, mit meinen Gefühlen und Gedanken. Ihr sollt meinen Herzschlag spüren. Eure Augen sollen sehen, was ihr bisher noch nie gesehen habt, eure Ohren sollen hören, was ihr vorher noch nie gehört habt und euer Herz soll mehr von mir fühlen als bisher. Es gibt immer mehr von mir, es hat kein Ende, selbst im Himmel gibt es kein Ende meiner Erkenntnis...

„Ich bin ein Gott, der das Unmögliche schafft, bei dem es keine Grenzen gibt; ich lasse mich nicht begrenzen, der ganze Himmel kann meine Größe nicht fassen. Ich werde in eurem Leben über das hinausgehen, was ihr je erfahren und erlebt habt. Weit über das hinaus, was euer menschlicher Verstand fassen kann. Ich will mich in eurem Alltag offenbaren, als ein Gott, der die Ketten, die Fesseln sprengt, der die Mauern niederreißt, der weiten Raum schafft, der in unmögliche Situationen hineinspricht, der eure Unfähigkeit in Kraft und Stärke verwandelt. Meine Kinder, ich werde mich euch so offenbaren, wenn ihr mir Raum in eurem Leben gebt, wenn ihr mir völlig vertraut und wenn ihr in allen Situationen an mir festhaltet, besonders dann, wenn ihr euch schwach fühlt. Ich habe in euch die Sehnsucht nach mir hineingelegt, die Sehnsucht nach mehr Offenbarung von mir...
_________________
Der Autor Stefan Donges, dessen bewegter Lebenslauf ihn unter anderem durch eine fast zwei Jahrzehnte andauernde Alkohol und Drogensucht geführt hat, lebt heute als Schriftsteller in Rheinland Pfalz.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forenking





Verfasst am: Do Feb 11, 2010 9:22 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group