Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Aktuelle Nachrichten
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » israel-Nachrichten
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa März 06, 2010 8:24 pm Antworten mit Zitat

Entschädigung für Juden aus arabischen Ländern
Israel strebt eine Entschädigung für jene Juden an, die aus den arabischen Ländern vertrieben wurden. Das Parlament, die Knesset, hat jetzt ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Es soll die Rechte jener Juden sichern, die ihr Eigentum und Vermögen in arabischen Ländern zurückzulassen mussten. Die meisten von ihnen kamen ohne einen Pfennig nach Israel. Betroffen waren nach Regierungsangaben 856. 000 Menschen.

Al-Qaida versucht sich in Gaza durchzusetzen
Im Gaza-Streifen gewinnt der radikale Islamismus weiter an Stärke. Palästinensische Zeitungen berichten, die Hamas werde von Gruppen bedroht, die der Terror-Organisation Al-Qaida nahe stehen. Aktivisten einer fundamentalistischen Gruppierung haben bereits mehrere Sprengsätze gezündet. Ziel der Anschläge waren Autos von Fatah-Mitgliedern, aber auch Wagen des Roten Kreuzes und Apotheken, die Kondome verkaufen.

Bundesregierung unterstützt indirekte Verhandlungen
Die Bundesregierung unterstützt die geplanten indirekten Gespräche zwischen Israel und den Palästinensern. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach einem Treffen mit dem ägyptischen Präsident Husni Mubarak. Deutschland habe ein elementares Interesse daran, dass der Friedensprozess wieder in Gang komme. Das sei jede Anstrengung wert, sagte Merkel. „Indirekte Gespräche" bedeutet, dass beide Seiten über einen Vermittler reden. Diese Gespräche sollen möglicherweise bereits in der kommenden Woche beginnen.

Barak über die iranische Bedrohung
Israels Verteidigungsminister Ehud Barak hat sich in einem Interview mit dem US-Nachrichtensender CNN zur iranischen Bedrohung geäußert. Dabei betonte er, es sei noch nicht zu spät für Sanktionen. Doch müssten diese umgehend verhängt werden und effektiv sein. Der Iran versuche, die ganze Welt zu täuschen und zu verhöhnen. Barak erinnerte daran, dass der iranische Präsident Ahmadinedschad angekündigt habe, er wolle Israelis und Amerikaner aus dem Nahen Osten vertreiben.
Gas, Gas noch mehr Gas

An der Bohrstelle Mary-B vor der israelischen Küste bei Ashkelon liegen reichere Gasvorkommen als ursprünglich angenommen. Wie das Bohrkonsortium Yam Tethys heute mitteilte beläuft sich die zusätzliche Menge auf etwa 1.9 Milliarden Kubikmeter Gas, deren Gesamtwert umgerechnet mehr als 260 Millionen Euro beträgt. Man war davon ausgegangen, dass Mary B in den nächsten Jahren ausgeschöpft sein würde, weswegen die Partner des Konsortiums – das US-Unternehmen Noble Energy (47%), Delek Drilling (25.5%), Avner (23%) und die Delek Group (4.44%) - weitere Bohrungen durchgeführt haben, die sich nun als erfolgreich erwiesen.
http://www.nai-israel.com
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa März 06, 2010 8:24 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » israel-Nachrichten


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group