Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Hobby-Künstler schaffen Bernstein-Luther
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: So Dez 12, 2010 3:12 pm Antworten mit Zitat

Hobby-Künstler schaffen Bernstein-Luther
Königsberger Ehepaar sammelte jeden Stein an der Ostseeküste selbst.

Königsberg (idea) – Ein ungewöhnliches Kunstwerk haben lutherische Christen in Königsberg (Kaliningrad) geschaffen: ein Porträt des Reformators Martin Luther aus Bernsteinen.

Schöpfer des Bildes ist das Ehepaar Nadeschda und Walter Bekker, das zur Auferstehungsgemeinde in der nordostpreußischen Metropole gehört. Die Hobby-Künstler schenkten es vor kurzem dem Königsberger Propst Jochen Löber. Er ließ das Bernstein-Gemälde in der Auferstehungskirche aufhängen, damit es auch der Öffentlichkeit zugänglich ist. Wie Löber auf idea-Anfrage mitteilte, habe das Ehepaar Bekker für das Bild Hunderte Bernsteine an der Ostseeküste gesammelt und entsprechend der Farbtöne eingepasst. Den materiellen Wert des Kunstwerks könne er nicht beziffern, so Löber; es habe für ihn aber einen hohen ideellen Wert. Die Propstei Königsberg umfasst 42 Gemeinden mit rund 2.000 Mitgliedern. Davon gehören über 300 zur Auferstehungsgemeinde in Königsberg. Die dortigen Gottesdienste werden zweisprachig in Deutsch und Russisch gehalten. Die Propstei ist Teil der Evangelisch-lutherischen Kirche im Europäischen Russland (ELKER). Nordostpreußen mit seiner Hauptstadt Königsberg gehörte bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 zu Deutschland. In der jahrhundertelang evangelisch geprägten Region, die etwa so groß wie Schleswig-Holstein ist, war während der sowjetischen Zeit ein eigenständiges Kirchenleben verboten. Das änderte sich erst mit dem politischen Wandel und der Auflösung der Sowjetunion 1991. Danach kamen verstärkt Russlanddeutsche in das Gebiet Kaliningrad. Sie machen heute weniger als ein Prozent der rund 950.000 Einwohner aus.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: So Dez 12, 2010 3:12 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group