Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
NPD-Funktionär kann nicht Kirchenvorstand sein
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Nov 30, 2007 12:52 pm Antworten mit Zitat

Die NPD bereitet sich auf die Landtagswahl in Niedersachsen 2008 vor.
K ö n i g s l u t t e r (idea) – Ein NPD-Funktionär kann nicht gleichzeitig Kirchenvorsteher einer evangelischen Kirchengemeinde sein. Der Vorstand der Propstei Königslutter in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig hat den NPD-Funktionär Adolf Preuß (Süpplingen) aufgefordert, bis zum 14. Dezember seine Mitgliedschaft in der rechtsextremistischen Partei zu kündigen.
Nur dann könne er im Vorstand der Kirchengemeinde Süpplingen bleiben. Komme er dieser Aufforderung nicht nach, werde ihn der Propsteivorstand aus seinem kirchlichen Amt entlassen müssen. Das geht aus einem Schreiben des Propsteivorstands an Preuß und die Kirchengemeinde Süpplingen vom 28. November hervor. Wie der Propsteivorstand betont, habe man die Grundlagen und Ziele der NPD einer intensiven theologischen Analyse unterzogen. Dabei sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass diese eine antichristliche Weltanschauung vertrete, die dem Bekenntnis der Evangelisch-lutherischen Kirche klar entgegenstehe. Die NPD sei rassistisch, antisemitisch und fremdenfeindlich. Ein Kirchenvorsteher habe die Gemeinde nach Innen und Außen zu vertreten. Deshalb dürfe es an seiner Bekenntnistreue keine grundlegenden Zweifel geben. In einem Gespräch mit dem Propsteivorstand habe Preuß zu erkennen gegeben, dass er sich den Grundsätzen der evangelisch-lutherischen Kirche verpflichtet fühle. Deswegen sei es konsequent, wenn er seine Aussagen durch die Kündigung seiner NPD-Mitgliedschaft unmissverständlich zum Ausdruck bringe. Die Kirchenmitgliedschaft, so der Propsteivorstand, sei von dem Vorgang nicht betroffen, da diese in der Taufe begründet sei.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Nov 30, 2007 12:52 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group