Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Was tun, wenn Gemeinden schrumpfen?
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa Sep 03, 2011 3:40 pm Antworten mit Zitat

Was tun, wenn Gemeinden schrumpfen?

Berlin (idea) – Was soll die Kirche angesichts schrumpfender Gemeinden in strukturschwachen Gebieten tun? Dazu äußerte sich der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Markus Dröge, am 3. September in Berlin. Er sprach bei einem Symposion seiner Kirche zum Thema „Gemeinde weiterdenken“. Dröge zufolge ist die Vorstellung einer Gemeinde der kurzen Wege, in der für jedes Mitglied alles angeboten werde, nicht mehr zeitgemäß.

Um das Gemeindeleben aufrecht zu erhalten, müssten sich mehrere kleine Gemeinden regional zusammenschließen. Nötig seien ein kritisches Hinterfragen überkommener Strukturen, die Bereitschaft zu Veränderungen, eine geistliche Profilierung sowie eine stärkere missionarische Außenorientierung. Dröge: „Die EKBO will keine Kirche sein, die sich proportional zu ihrem Mitgliederverlust aus der gesellschaftlichen Verantwortung zurückzieht.“ Notwendig seien ein Mentalitätswandel und eine bessere „Unternehmens“-Kultur in der Kirche. Dies fördere Experimentierfreude und Risikobereitschaft und nehme die Angst, Fehler zu machen.

Prof. Nolte: „Kirchenkrise“ nur in der katholischen Kirche

Der Präsident der Evangelischen Akademie zu Berlin, der Historiker Prof. Paul Nolte, vertrat die Ansicht, dass die Kirche gegenüber anderen Organisationsformen im Vorteil sei. Anders als in Parteien, Gewerkschaften oder Nicht-Regierungs-Organisationen werde man in die Kirche hineingeboren. Zudem biete sie mit ihren Ortsgemeinden ein flächendeckendes Angebot. Andere Organisationen könnten daher auf die Kirchen neidisch sein. Nolte zufolge erlebt die klassische Religion derzeit eine Renaissance. Zwar verliere der Sonntagsgottesdienst an Bedeutung. Dies müsse aber keinen Verlust der Religion bedeuten. Die Kirche sei immer mehr gewesen als Gottesdienst und Predigt. Wichtiger würden etwa kirchliche Schulen und diakonische Einrichtungen. Die Kirche sollte zudem auf eine „Event-Kultur“ setzen, etwa auf Kirchentage, so Nolte. Er rief die Protestanten dazu auf, selbstbewusster aufzutreten. So sollte man die Rede von einer „Kirchenkrise“ zurückweisen. Von einer Kirchenkrise könne man eher in der katholischen Kirche sprechen.

http://www.idea.de/index.php?id=891&tx_ttnews[tt_news]=98132&cHash=be0131347b477c37b352c0d5e72c9f35
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa Sep 03, 2011 3:40 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Mitten im Leben


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group