Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Atom-Konflikt mit Iran
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Aug 15, 2012 7:55 pm Antworten mit Zitat

Israel bereitet sich auf 30-Tage-Krieg vor.

15.08.2012 — 18:22 Uhr

Die Pläne in Israel für einen möglichen Iran-Krieg werden konkreter:

Der scheidende israelische Minister für Zivilschutz, Matan Vilnai, geht im Falle eines Angriffs auf den Iran von einem einmonatigen Vielfronten-Krieg aus.

„Die Schätzungen gehen von einen Krieg aus, der 30 Tage dauert und an mehreren Fronten stattfindet”, sagte er in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der Zeitung „Maariv”.

Dabei werde mit etwa 500 Toten gerechnet. Grund zu Hysterie bestehe dennoch nicht.

„Die Heimatfront ist so gut vorbereitet wie nie zuvor”, betonte Vilnai.

„Mit aller Bescheidenheit sage ich, dass ich dabei (...) eine wichtige Rolle gespielt habe”, betonte Vilnai, der künftige Botschafter in Peking.

Ist der Krieg unausweichlich? Steht er womöglich kurz bevor?

Im Kabinett hatte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (62) diese Woche noch einmal ganz deutlich gemacht, wie groß die Gefahr eines atomar aufgerüsteten Iran für das israelische Volk sei. „Der Iran darf nicht in den Besitz von Atomwaffen gelangen“, so der Premier eindringlich.

Die „Times of Israel“ schreibt, gemeinsam mit seinem Verteidigungsminister Ehud Barak (70) habe Netanjahu den Beschluss schon „fast endgültig“ gefasst.

Vergangene Woche hatten Vertreter des Verteidigungsministeriums außerdem bestätigt, dass das israelische Raketen-Abwehrsystem aufgerüstet worden sei. Die regierungsnahe Zeitung „Israel Hajom“ berichtet, die Führung in Teheran forciere die Arbeiten für den Bau einer Trägerrakete.

Die israelische Bevölkerung setzt sich schon lange gedanklich mit einem möglichen Militärschlag auseinander, wird auch praktisch auf den Ernstfall vorbereitet.



Bis Donnerstag probt das Militär eine großangelegte SMS-Aktion, bei der die Bewohner des Landes innerhalb von Sekunden vor einem möglichen Raketen-Angriff gewarnt werden sollen. Hunderttausende Handynutzer erhalten Test-Nachrichten auf Hebräisch, Arabisch, Englisch und Russisch.

Der Hintergrund: Bei einem israelischen Angriff auf die Atomanlagen im Iran wird mit einem sofortigen Raketenschlag durch den Iran selbst, über die radikalislamische Hisbollah-Miliz im Libanon oder Hamas im Gazastreifen gerechnet. Verteidigungsminister Barak kalkuliert 500 Tote auf israelischer Seite ein, sollte der Ernstfall eintreten.

Grund genug für viele Israelis, um mittels Kampagnen und Demonstrationen gegen einen Angriff auf Iran zu protestieren. Bereits im Frühjahr wurde eine großangelegte Facebook-Aktion gestartet, die fragte: „Wie viel sind 300 Menschenleben?“ Eine der Antworten: „Es sind 150 Liebespaare.“

Mehr als 400 Unterzeichner einer Petition haben bis Mittwoch israelische Kampfpiloten zur Befehlsverweigerung im Falle eines Iran-Angriffs aufgerufen.

Der „verhängnisvolle Befehl” könne schon bald kommen, heißt es in dem Internet-Aufruf: „Ihr habt aber die Option, nein zu sagen.”

Eine Bombardierung iranischer Atomanlagen gefährde Israelis und Iraner, könne einen globalen Finanz-Crash auslösen und den Piloten drohe der Abschuss. Nicht alle der Unterzeichner nahmen den Aufruf jedoch ernst: In der Namensliste finden sich auch Adolf Hitler, der tote Ex-PLO-Chef Jassir Arafat und die Frau des israelischen

Nach einer Umfrage der israelischen Zeitung „Maariv“ würden 40 Prozent der befragten Israelis einen Alleingang gegen Iran gutheißen, 35 Prozent würden lieber den USA den Vortritt lassen. Für Netanjahu, so der Kommentator des Blattes, sei dies ein „grünes Licht“.

http://www.bild.de
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Aug 15, 2012 7:55 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group