Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Pakistanische Christen von Fanatikern bedroht
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Dez 12, 2012 7:47 pm Antworten mit Zitat

Vorwurf der Gotteslästerung

Pakistanische Christen von Fanatikern bedroht

Weil sie grundlos der Lästerung Allahs angeklagt wurden, haben zwei christliche Familien in Pakistan untertauchen müssen.

Das pakistanische Strafrecht kennt den Tatbestand der Gotteslästerung. Schon die Drohung wirkt: Mit dem Vorwurf, ob berechtigt oder nicht, können fanatische und böswillige Muslime Christen terrorisieren und vertreiben, wenn sie sie nicht hinter Gitter bringen oder (wie sie meinen, um Allahs Ehre willen) töten.

In Schischtian im Punjab musste der Putzmann Tanvir Masih seine Stelle aufgeben und mit seiner Familie fliehen. Muslime klagten ihn am 28. Juli der Lästerung Allahs an, weil er am Griff eines Besen die Werbung einer Pharmafirma angebracht hatte, mit dem kleingedruckten Satz: «Allah ist der beste Heiler.»

Die Fanatiker hatten die Klage in der Klinik vorgebracht, wo Masih putzte. Ein Arzt und ein Gesundheitsbeamter zerstreuten die Vorhaltungen: Masih habe Allah nicht gelästert. Die Fanatiker schienen dieses Urteil zu akzeptieren, doch als Masih aus der Klinik heraustrat, war die Strasse voll von erzürnten Männern. Er lief um sein Leben – und floh mit seiner Familie. In der Kolonie leben über 10.000 muslimische und 100 christliche Familien.

Christlicher Schwiegersohn als Schande

In Karachi haben muslimische Eltern ihre Tochter, die einen Christen geheiratet hatte, derart bedroht, dass die beiden untertauchen mussten. Shahbaz Javed informierte den Informationsdienst Compass Direct darüber, dass er die Muslima Mehwish Naz im Oktober 2008 zivil heiratete. Sein muslimischer Arbeitgeber feuerte ihn darauf. Als die Angehörigen der Frau ihren Aufenthaltsort eruierten, begannen sie ihn zu bedrohen. Shahbaz und Mehwish haben eine zwei Monate alte Tochter. Ihre Eltern forderten von ihr, den Koran zu rezitieren und fünfmal täglich zu beten. Als sie mit ihrem Mann Gottesdienste besuchte und die Bibel zu lesen begann, drohten sie ihr eine Klage wegen Abfall vom Islam an.

http://www.jesus.ch
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Dez 12, 2012 7:47 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group