Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Erneut fliegen Steine gegen Polizisten auf dem Tempelberg
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » israel-Nachrichten
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Di Feb 25, 2014 2:50 pm Antworten mit Zitat

Erneut fliegen Steine gegen Polizisten auf dem Tempelberg
QUELLE: Nai Israel
Auf dem Jerusalemer Tempelberg ist es am Vormittag erneut zu Auseinandersetzungen zwischen Dutzenden von arabischen Jugendlichen und der Polizei gekommen. Drei Randalierer, die Steine und Feuerwerkskörper auf die Ordnungshüter geworfen hatten, wurden verhaftet. Zwei Polizisten kamen verletzt ins Krankenhaus. Die Unruhen stehen in Zusammenhang mit einer Debatte im israelischen Parlament, das sich heute mit der Zukunft des Areals beschäftigt.

Nach den Unruhen zeigte die Polizei in der Altstadt verstärkt Präsenz (Foto).

Auf dem Tempelberg, der direkt an die Klagemauer angrenzt, ist es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Unruhen gekommen. Viele Muslime sind aufgebracht, weil religiöse israelische Parlamentsabgeordnete fordern, Juden müssten auf dem Areal ungehindert beten können. Bislang ist ihnen dies auf dem Gelände, das den Felsendom und die Al Aksa-Moschee beherbergt, verboten. Die religiösen Abgeordneten berufen sich auf die in Israel garantierte Religionsfreiheit.

Konservative Rabbiner beklagen, dass die israelische Polizei das Tempelberg-Gelände nach Unruhen jeweils für nicht-muslimische Besucher schließt – so auch heute. „Einmal mehr haben es die muslimischen Agitatoren geschafft, jüdische Besucher davon abzuhalten, ihr Recht auf ein friedliches Gebet wahrzunehmen“, kritisierte der Rabbiner Chaim Richman.

Die Knesset wird heute über einen Antrag des Abgeordneten Moshe Feiglin (Likud) beraten. Er will, dass die heiligen Stätten des Tempelbergs voll unter israelische Souveränität gestellt werden. Eine Abstimmung über diesen Vorschlag gilt als unwahrscheinlich. Regierungschef Netanjahu hat sich gegen Feiglins Initiative ausgesprochen, und Beobachter sind überzeugt, dass sie im Parlament keine Chance hat. Eine israelische Herrschaft über die Al Aksa-Moschee würde von Muslimen aus aller Welt bekämpft.
EIN LESER-Komentar.

Joschua Meyer • vor 16 Minuten
ZItat: Eine israelische Herrschaft über die Al Aksa-Moschee würde von Muslimen aus aller Welt bekämpft.

Fakt ist, dass der Islam heute weder die Mittel, noch in aller Welt sich erheben können gegen diesen Vorgang der Israelis. Muslime würden weltweit sich arge Probleme einsammeln. Es ist ein Kampf gegen Gott und seine Gegner Gottes. Muslime werden auf Granit beissen, wenn sie denken, das sie Al Aqsa Moschee noch halten können. Die Bibel berichtet das auf jenen Ort am Tempelberg , der 3. Tempel stehen wird.
Der HERR hat es gesagt, der HERR wird es vollenden.

MFG: exmuslim Ibrahim !
_________________
Jesus sagt. Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN, niemand kommt zum Vater (Gott) denn durch mich.
Johannes 14,6.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Di Feb 25, 2014 2:50 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » israel-Nachrichten


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group