Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
China: Christlicher Buchladen-Besitzer verhaftet
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Dez 12, 2007 10:30 pm Antworten mit Zitat

US-Hilfsorganisation sieht einen Fall religiöser Verfolgung im Vorfeld der Olympischen Spiele. Foto: CAA
P e k i n g (idea) – Das Pekinger Sicherheitsamt (PSB) hat den Besitzer eines christlichen Buchladens und eine Angestellte verhaftet. Der 37-jährige Shi Weihan, Mitglied einer staatlich nicht registrierten Pekinger Gemeinde, sei Ende November festgenommen worden, berichtete das Hilfswerk Open Doors am 11. Dezember unter Berufung auf einen Freund des inhaftierten Geschäftsmannes.
Die Beamten hätten christliche Literatur, einen Computer und die Geschäftsbücher beschlagnahmt. Das Sicherheitsamt habe es abgelehnt, der Familie etwas über die gegen Shi vorliegenden Vorwürfe oder seinen Aufenthaltsort mitzuteilen. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit den Olympischen Sommerspielen im kommenden Jahr in Peking. Shis Büro und seine Wohnung liegen nicht weit vom Olympischen Dorf entfernt. Er arbeitet auch als Reisevermittler. Bei der ebenfalls verhafteten Angestellten handelt es sich um Tian Hongxia. Die US-amerikanische Organisation „China Aid Association“ (Hilfsvereinigung für China) sieht „wieder einen Fall von religiöser Verfolgung“ im Vorfeld der Olympischen Spiele. „Wir fordern die internationale Gemeinschaft dringend dazu auf, für die Respektierung der Rechtsstaatlichkeit und die sofortige Freilassung von Herrn Shi Druck auf die chinesische Regierung auszuüben“, erklärte der Präsident der Vereinigung, Bob Fu (Midland/Texas). Shis Frau wurde vorübergehend festgenommen und zweimal verhört. Da ihr eine Wiederverhaftung angedroht wurde, ist sie mit ihren beiden sieben und elf Jahre alten Töchtern untergetaucht. Die jüngere Tochter wurde in den Vereinigten Staaten geboren und hat einen US-Pass. Christliche Kreise sind in Sorge um die Gesundheit des Buchladen-Besitzers. Beamte des Pekinger Sicherheitsamtes sind bekannt dafür, dass sie Folter anwenden, um von Häftlingen Informationen über andere Christen zu erhalten. Im November war bekannt geworden, dass die Kommunistische Partei Chinas den Druck auf nicht registrierte Hauskirchen erhöhen will. Die Mehrheit der nach staatlichen Angaben 130 Millionen Christen gehören solchen Gemeinden an.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Mi Dez 12, 2007 10:30 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group