Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Nach Tod von zwei Säuglingen: Streit um Babyklappen
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Jan 04, 2008 10:12 pm Antworten mit Zitat

Die Babyklappe ist nach zwei toten Säuglingen in die Kritik geraten. Foto: www.babyklappe.info/ Walter Winckelmann, Metallarbeiten, Hamburg
H a n n o v e r / K a r l s r u h e (idea) – Nach dem Fund zweier toter Säuglinge vor Babyklappen in Hannover und Karlsruhe ist ein Streit um solche Einrichtungen entbrannt.
Aus Sicht des Adoptionsexperten des Kinderhilfswerks terre des hommes, Bernd Wacker (Osnabrück), ist die Möglichkeit, Neugeborene anonym abgeben zu können, „nicht das richtige Instrument“, um verzweifelten Müttern zu helfen. So kämen nach wie vor jedes Jahr 30 bis 40 Kinder in Deutschland ums Leben, weil sie nach der Geburt ausgesetzt oder getötet würden. Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann verteidigte dagegen das Modell. Die Babyklappe könne „Teil eines Konzepts sein, mit dem Schwangeren in Not umfassend geholfen wird“, sagte sie der Tageszeitung „Neue Presse“ (Hannover/Ausgabe 4. Januar). Das Körbchen sei für den Notfall unentbehrlich. Im April 2000 hatte der Hamburger Verein SterniPark die erste Babyklappe in Deutschland eingerichtet. Inzwischen gibt es schätzungsweise mehr als 80 solcher Einrichtungen. Hinter den Klappen befindet sich ein warmes Bett. Legt jemand ein Kind hinein, wird das Personal der Einrichtung darüber informiert und das Kind schnellstmöglich versorgt. In der Regel haben die abgebenden Mütter bis zu einer bestimmten Frist die Möglichkeit, ihr Kind wieder abzuholen, bevor es zur Adoption freigegeben wird. Am 2. Januar war ein toter Säugling zwei Meter vor einer Babyklappe entfernt tot aufgefunden worden. Der Junge war an Unterversorgung und Unterkühlung gestorben. Einen Tag später wurde ein bereits totes Kind in eine Babyklappe in Karlsruhe gelegt. Laut der Adoptionsforscherin Christine Swientek (Hannover) werden jedes Jahr zwischen 65 und 100 Babys durch die Babyklappe oder die anonyme Geburt ohne Feststellung der Identität der Mutter in andere Hände gegeben.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr Jan 04, 2008 10:12 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group