Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Proteste in Tibet eskalieren: Zwei Mönche getötet, Brennende
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Sa März 15, 2008 5:54 pm Antworten mit Zitat

Proteste in Tibet eskalieren: Zwei Mönche getötet, Brennende Geschäfte und Autos

(epd) - In Tibet sind die Proteste gegen die chinesische Herrschaft eskaliert. In der Hauptstadt Lhasa seien zwei buddhistische Mönche getötet worden, berichtete der Rundfunksender Radio Free Asia (Washington) am Freitag. Nach Angaben des britischen Senders BBC wurden Geschäfte und Autos in Brand gesteckt. Der Dalai Lama rief zum Gewaltverzicht auf. Die Proteste in Tibet wenige Monate vor den Olympischen Spielen im August in Peking sind die heftigsten seit 1989.

Nach Angaben von Exilorganisationen riegelten Sicherheitskräfte mindestens drei Klöster in Tibet ab. Zugleich hieß es, buddhistische Mönche seien in den Hungerstreik getreten. Das geistliche Oberhaupt Tibets, der Dalai Lama, äußerte sich sehr besorgt über die Entwicklung. Die Proteste seien «ein Zeugnis der großen Unmuts des tibetischen Volkes», erklärte er in einer Stellungnahme.

Er forderte die chinesische Führung auf, die Gewalt zu beenden und den Dialog zu suchen. Das tibetische Volk rief er dazu auf, keine Gewalt anzuwenden. Die Mönche hatten am Montag mit Demonstrationen begonnen. Sie erinnerten damit auch an den Volksaufstand in Tibet im März 1959, in dessen Verlauf der Dalai Lama außer Landes floh.

Die Gesellschaft für bedrohte Völker in Göttingen appellierte an den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, Jacques Rogge, das Vorgehen der chinesischen Sicherheitskräfte zu verurteilen. «Wegschauen und Ignorieren kann nicht die Lösung sein, um in fünf Monaten 'Spiele der Freude' in Peking zu organisieren», erklärte der Asienreferent der Organisation, Ulrich Delius. Dem Komitee drohe ein Debakel, wenn Chinas Behörden auch im August mit Waffengewalt gegen unbewaffnete Mönche vorgehen würden.

BBC berichtete unter Hinweis auf Augenzeugenberichte, 300 Mönche seien bei dem Versuch, das Sera-Koster zu verlassen, von chinesischen Sicherheitskräften mit Knüppeln zurückgetrieben wurden. Auch in Indien und Nepal haben in dieser Woche Exil-Tibeter demonstriert. Im nordindischen Dharamsala, dem Sitz der tibetischen Exil-Regierung und des Dalai Lama, versammelten sich Aktivisten, um in einem Protestzug nach China zu marschieren. Am Donnerstag wurden sie von indischen Sicherheitskräften gestoppt und festgenommen. Auch in Nepal wurden etwa 100 protestierende Mönche inhaftiert.

Die Menschenrechtsorganisation «Human Rights Watch» forderte die Freilassung der Tibet-Aktivisten in Indien, Nepal und China. Indien erklärte jedoch, dass es Tibetern keinerlei Proteste gegen China auf seinem Staatsgebiet gestatte. Die Regierung habe die Aufgabe, die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten, zitierte die Zeitung «The Hindu» einen Sprecher des Außenministeriums.

Truppen der kommunistisch regierten Volksrepublik China hatten Tibet 1950/51 besetzt. Später wurde das Gebiet als autonome Region in China eingegliedert. Menschenrechtsorganisationen werfen der chinesischen Regierung massive Verstöße gegen Grundrechte wie die Glaubensfreiheit in Tibet vor. Seit der Besetzung wurden mindestens 6.000 Tempel und Klöster zerstört. Der Dalai Lama wird von Peking separatistischer Bestrebungen beschuldigt. Er gab die Forderung nach Unabhängigkeit jedoch längst auf und setzt sich für eine wirkliche Autonomie ein.

http://www.jesus.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Sa März 15, 2008 5:54 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group