Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Saudischer König propagiert Dialog der Religionen
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr März 28, 2008 4:43 am Antworten mit Zitat

Saudischer König propagiert Dialog der Religionen

König Abdullah: Muslime, Juden und Christen sollen sich gegen Krise der Ethik wenden.
R i a d (idea) – Der saudische König Abdullah hat sich für einen Dialog aller Religionen, insbesondere des Islam, des Judentums und des Christentums, ausgesprochen. Abdullah, der auch als „Hüter der Heiligen Stätten“ von Mekka und Medina in dem streng islamischen Land fungiert, äußerte sich in einer von der Saudischen Presseagentur SPA dokumentierten Rede bei einem Empfang für Teilnehmer eines japanisch-islamischen Kulturforums am 24. März in Riad.
Der König beklagte, dass sich die Menschheit in einer Krise befinde, die Vernunft, Ethik und Menschlichkeit aus dem Gleichgewicht gebracht habe. Die Institution Familie werde geschwächt und abgebaut. Untreue breite sich aus. Dies sei inakzeptabel für die Religionen des Koran, der Torah und der Bibel. Er hoffe, dass Vertreter der drei monotheistischen Weltreligionen sich auf eine gemeinsame Haltung gegenüber jenen einigen könnten, die an Religion, Ethik und Familie herumpfuschten. Er habe für seine Initiative die Zustimmung der islamischen Gelehrten seines Landes erhalten. Er habe sie auch gegenüber Papst Benedikt XVI. bei ihrer Begegnung am 6. November im Vatikan erwähnt. Der König will sie ferner, wie er sagte, bei den Vereinten Nationen vortragen.

Strengstes islamisches Land
Saudi-Arabien gilt als das strengste islamische Land. Jedes christliche Symbol, der Kirchenbau sowie die Ausübung des christlichen Glaubens sind selbst in Privaträumen verboten. Allerdings wurde vor Ostern bekannt, dass der Vatikan Gespräche über die Errichtung einer Kirche führe. Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen kommt es in Saudi-Arabien immer wieder zu schweren Ausschreitungen der Religionspolizei und anderer Sicherheitskräfte gegen religiöse Minderheiten. Diskriminierung oder Verfolgung drohe allen, die nicht dem sunnitischen Islam wahhabitischer Prägung folgen. Besonders betroffen sind die acht Millionen Gastarbeiter in dem 27 Millionen Einwohner zählenden Land. Darunter sind mehr als eine Million katholische Filipinos. Sie müssen unter anderem den islamischen Fastenmonat Ramadan einhalten, dürfen aber hohe christliche Feste wie Weihnachten und Ostern nicht feiern. Wiederholt hat die Religionspolizei Gottesdienste in Privaträumen gestürmt, Christen verhaftet und ausgewiesen.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Fr März 28, 2008 4:43 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group