Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Religiöse Sondergemeinschaften im Umbruch
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: So März 30, 2008 6:29 pm Antworten mit Zitat

Marco Frenschkowski: Mormonen, Neuapostolische und Zeugen Jehovas relativieren Alleinvertretungsanspruch.
E r z h a u s e n (idea) – Viele religiöse Sondergemeinschaften befinden sich im Umbruch. Das stellt der Mainzer Religionswissenschaftler Marco Frenschkowski fest. So relativierten Gruppierungen wie die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen), die Neuapostolische Kirche oder die Zeugen Jehovas ihren Alleinvertretungsanspruch, sagte der Pfarrer der hessen-nassauischen Kirche auf einem Impuls- und Gebetstag am 6. März in Erzhausen bei Darmstadt.
Immer mehr Mormonen hinterfragten den Offenbarungsanspruch des Buches „Mormon“ und läsen stattdessen die Bibel. Evangelikale sollten sich nicht länger strikt von diesen Gruppen abgrenzen, sondern die vorsichtige Öffnung unterstützen. „Das Zeugnis des Neuen Testaments ist dabei, sich durchzusetzen“, so Frenschkowski. Schon jetzt gebe es Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit manchen dieser Gruppierungen, etwa auf sozialem Gebiet. Initiator des Gebetstreffens war die vor einem Jahr gegründete Initiative „Gemeinsam für Rhein-Main“. Sie versteht sich nach den Worten von Bernd Oettinghaus, des Gebetsleiters der Evangelischen Allianz Frankfurt, als Netzwerk von Gemeinden, Werken und Christen, die zum Wohl der Region praktisch zusammenarbeiten wollen. Die 80 Teilnehmer des Gebetstreffens, überwiegend Pastoren, Gemeindeleiter und Vertreter von Kommunitäten, beteten für Anliegen aus der Region. Dazu zählt eine stärkere Vernetzung der Christen in der Polizei sowie ein von Liebe und Wertschätzung geprägter Umgang der Christen mit der Bevölkerung, gerade auch mit Angehörigen nichtchristlicher Religionsgemeinschaften.

Vernetzung über Konfessionsgrenzen hinweg
Wie Oettinghaus gegenüber ideaHessen sagte, sei es Anliegen von „Gemeinsam für Rhein-Main“, Christen über ihre Gemeinden hinaus zu vernetzen und ihren Blick für Nöte in der Gesellschaft zu schärfen. In Gebetskreisen am Arbeitsplatz, etwa unter Bankkaufleuten, Medienschaffenden oder Lehrern, könnten diese Probleme angesprochen werden. Christen dürften weder im kleinstädtischen noch im konfessionellen Denken verhaftet sein. Die Initiative ist auf der Glaubensbasis der Evangelischen Allianz tätig.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: So März 30, 2008 6:29 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group