Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
BETEN FÜR CHINAS CHRISTEN
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Di Apr 15, 2008 6:02 am Antworten mit Zitat

Internationale Gebetskampagne für China: Januar - August 2008

Sind Sie bereit, zusammen mit Christen weltweit bis zum Ende der Olympischen Spiele im August 2008 für China zu beten?
Vom 8. bis 24. August 2008 wird China Gastgeber der 29. olympischen Sommerspiele sein. Die 302 Wettbewerbe der 28 Sportarten finden in den Städten Peking, Qingdao, Qinhuangdao, Shanghai, Shenyang, Tianjin (Fußball) und Hong Kong statt.

Im Vorfeld der Olympischen Spiele im August 2008 hat eine regelrechte Angriffswelle auf christliche Aktivitäten begonnen:

Untergrundpastoren in den Austragungsstädten sprechen von andauernden Razzien und Verhaftungen in Haus­ge­mein­den. Sie werden mit gezielten Einschränkungen konfrontiert, zu denen auch Reise­verbote gehören.
Im ganzen Land berichten Christen von einer Verknappung an Bibeln, sogar in Städten, in denen Bibeln vorher in ausreichender Menge verfügbar waren.
Eine beispiellose Verhaftungswelle für nordkoreanische Flüchtlinge ist in den letzten Wochen eingetreten. Die chinesische Regierung versucht offensichtlich, noch vor den Olympischen Spielen so viele illegale Flüchtlinge wie möglich aufzuspüren und nach Nord­korea abzuschieben. Gleichzeitig wird die Grenze zu Nordkorea durch Zäune systematisch abgeriegelt. Es wird angenommen, dass es ab Mitte 2008 kein sichtbares "Flüchtlings­problem" mehr geben soll.
Im Endeffekt wird China keiner Gruppe - vor allem nicht Hausgemeinden und Menschenrechtlern - erlauben, das Land im August 2008 durch ihre (missionarischen) Tätigkeiten zu "beschämen". Ohne Zweifel wird die Propaganda der Regierung weiterhin die Drei-Selbst-Kirche als Beweis der wachsenden Religionsfreiheit hoch halten.
In den vergangenen Monaten sind über 100 ausländische Christen des Landes verwiesen worden. Die Regierung will gezielt den Kontakt mit nicht offiziell eingeladenen ausländischen Christen im Lande reduzieren.

Gerne würden wir das Prinzip von 10 Minuten Gebetszeit pro Woche beibehalten. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie regelmäßig für China beten werden. Allen Chinabetern werden wir kostenlos das Exemplar eines Sonderheftes über China ab Mitte Februar 2008 als Unterstützung zuschicken.
http://www.opendoors-de.org

MEHR HIERZU UNTER
http://www.aref.de/news/allgemein/2008/china_christenverfolgung_hausgemeinden.htm
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Di Apr 15, 2008 6:02 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Christenverfolgung und Menschenrechte


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group