Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
China vor Olympia: Strategische Kampagne gegen Christen
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Fr Apr 18, 2008 5:04 pm Antworten mit Zitat

42 Christen wurden bei der Bibelstunde in der Region Xinjiang festgenommen. Foto: China Aid Association
P e k i n g (idea) – Vor den Olympischen Spielen, die im August in China stattfinden, gehen die kommunistischen Machthaber nicht nur gegen buddhistische Mönche in Tibet vor, sondern auch gegen Christen in anderen Gebieten der Volksrepublik.
Eine „strategische Kampagne“ sei derzeit in der Autonomen Region Xinjiang im Gange, berichtet das Hilfswerk China Aid Association (CAA/Midland im Bundesstaat Texas). So seien 46 Christen am 13. April in der Stadt Kashi festgenommen worden. Sie hätten im Privathaus des Christen Ding Zhichun eine Bibelstunde und einen Gottesdienst abgehalten. 44 Festgenommene seien angewiesen worden, zu gestehen, dass sie illegal Gottesdienst gefeiert hätten. Außerdem mussten sie das Handbuch zur staatlichen Religionspolitik studieren und ihre Kenntnisse eine Woche später vor Behördenvertretern unter Beweis stellen. Der 40-jährige Hausherr Ding und die Christin Ma Wenxiu (42) müssen 15 Tage in Gewahrsam verbringen.

Druck auf Hauskirchen erhöht
Laut CAA erhöhen die Behörden bereits seit Jahresbeginn den Druck auf staatlich nicht anerkannte Hauskirchen. Zunehmend würden Gemeindeleiter festgenommen und bestraft. Am 20. Februar wurden 40 Teilnehmer einer Bibelkonferenz in der Stadt Xilinhaote in der Inneren Mongolei festgenommen. Zwei Tage vorher wurden laut CAA die Hauskirchenleiterinnen Dong Shanshan und Xu Yuanyuan in Luohe verhaftet und zu fünf Tagen Haft wegen „Störung der öffentlichen Ordnung“ verurteilt. Sie hatten im Busbahnhof Traktate verteilt. Ferner sind laut CAA 21 Hauskirchenleiter zu Freiheitsstrafen von einem bis drei Jahren verurteilt worden. 2007 habe es 60 Übergriffe auf Hausgemeinden gegeben, ein Zuwachs von mehr als 30 Prozent gegenüber 2006. Die Zahl der Verfolgten wuchs um 18,5 Prozent auf 788 Personen. Die Zahl der Christen in China wird meist auf bis zu 80 Millionen geschätzt. Die große Mehrheit versammelt in nicht registrierten Gemeinden, weil sie die Kontrolle des Staates ablehnen. Die staatlich anerkannte Drei-Selbst-Bewegung und der Chinesische Christenrat repräsentieren 18 Millionen Mitglieder. Von den etwa 20 Millionen Katholiken gehören rund sechs Millionen regimetreuen Kirchen an. Nach Schätzungen leben in der Volksrepublik ferner rund 100 Millionen Buddhisten, 30 Millionen Taoisten und 25 Millionen Muslime.

Landesbischöfin verteilt Protest-Armbänder
Zum Protest gegen die Tibet-Politik Pekings und andere Menschenrechtsverletzungen hat die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann schwarze Armbänder mit dem Bibelvers "...dass Gerechtigkeit und Friede sich küssen" (Psalm 85,11) und dem Aufdruck „Olympia 2008“ herstellen lassen. Die erste Produktion von 2.000 Exemplaren ist bereits vergriffen. Weitere 4.000 sollen hergestellt werden. Die Bischöfin will jedem deutschen Olympia-Athleten auf Wunsch ein Band schenken.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bettina



Offline

Anmeldedatum: 15.10.2007
Beiträge: 2
Wohnort: Bremerhaven
BeitragVerfasst am: Mo Apr 21, 2008 5:19 pm Antworten mit Zitat

Ja, das ist furchtbar.
Nun, wir haben dieses Problem nicht, denn wir unterstützen die Regierung mit Humanitären Hilfsprojekten. Eine durchaus erwägenswerte Möglichkeit, um als Kirche in China Fuß zu fassen.
Zitat aus
LINK GESTRICHEN******
"Kurz nachdem Edler Monte J. Brough von den Siebzigern sich mit mehreren Regierungsvertretern und Repräsentanten der Universität getroffen hatte, durften 1992 und 1993 insgesamt fünf Missionarseheraare in die Mongolei reisen, um dem Land beim Aufbau des höheren Bildungswesens behilflich zu sein und Menschen über die Kirche zu unterweisen. 1993 weihte Elder Neal A. Maxwell vom Kollegium der Zwölf Apostel die Mongolei für die Verkündigung des Evangeliums, und noch im selben Jahr wurde der Zweig Ulan Bator gegründet."
Auch die Snederflers hatten sehr zu kämpfen und mußten jeden Tag damit rechnen, wegen ihres Glaubens inhaftiert zu werden. Aber sie hatten immer den Mut, zu ihrem Glauben zu stehen und für ihre Glaubensfreiheit zu kämpfen:
LINK GESTRICHEN*******
Auch in der DDR hatten die Christen sehr unter Repressalien zu leiden, aber sie haben es geschaftt. Mit viel Langmut und Geduld und Gehorsam zu den Gesetzen des Landes haben sie es geschafft, der Regierung das Zugeständnis abzuringen, ein Haus Des Herrn( LINK GESTRICHEN******/Freiberg_Deutschland_Tempel ) in der DDR zu erbauen. Als das geschehen ist, das war wie der Stein, der den Berg runterrollte und den niemand mehr stoppen konnte. Es waren die Mormonen, die zuerst ihre Freiheit bekamen. Sie durften als erstes ausreisen, wie sie wollten. Sie durften danach sogar auf Mission außerhalb der DDR gehen. Auch durften plötzlich Missionare in der DDR als Missionare arbeiten, und die ersten, die sich bekehrten, waren die Untergrund-Agenten, die in den Versammlungen sitzen mußten und aufpassen mußten, dass die Leute nix regierungsfeindliches unternahmen.
Dann kam es zum Fall der Mauern in Ungarn. Der Rest in Geschichte. Es ist zuweilen sinnvoller, sich den Gesetzen des Landes unterzuordnen und im Glauben und Vertrauen auf Gott einer besseren Zukunft entgegenzusehen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bettinaa



Offline

Anmeldedatum: 22.04.2008
Beiträge: 1
BeitragVerfasst am: Di Apr 22, 2008 1:27 pm Antworten mit Zitat

Du hast die Links gelöscht. Damit zeigst du die gleiche Inteleranz wie die chinesische Regierung. Also brauchst du dich darüber auch nicht aufregen. Möchtest du mch für meine Links nicht am liebsten auch einsperren? Immerhin funzt mein Bettina-Link nicht mehr. Du hast also alles in deiner Macht stehende getan, um mich rauszuschmeißen. Noch ein Beweis, dass du es ncht besser machst. Menno, wenn man andere kritisiert, muß man selber erst mal besser sein.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2008 3:28 pm Antworten mit Zitat

HALLO BETTINA

Ja, ich hab den Link gelöscht, WEIL wir hier keine Webung für Momonen
möchten.
Das Ichj intolerant sei, ist ein aus der luft gegriffenes Gerücht.
Sollten jedoch weitere Links der Mormonensekte auftauchen,
sehe ich mich leider gezwungen, dich zu sperren.
Gerade weil ich es besser mache, habe ich dich noch nicht gesperrt.
Das die Mormonen keine Kirche sondern ein Geschäfts-IOmperium
auf Kosten anderer ist, sei auch erwähnt.
Nicht umsonst wird die "Mormonenkirche" vom Staatsschutz beobachtet.
Noch Fragen ???

Golf_Variant
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
olde



Offline

Anmeldedatum: 20.08.2007
Beiträge: 16
Wohnort: Sierning
BeitragVerfasst am: Di Mai 20, 2008 2:21 pm Antworten mit Zitat

Lieber Golf,
du schreibst: "Nicht umsonst wird die "Mormonenkirche" vom Staatsschutz beobachtet."
Von wo hast du diese Information her? Du verwechselst die Mormonen wohl mit Scientology. Der Staatsschutz heisst eigentlich Verfassungsschutz. Übrigens sind die Mormonen in Deutschland staatlich anerkannt. Aber ich gebe dir recht, dass die Mormonen aus biblische Sicht als Sekte zu bezeichnen sind. Auf der Internetseite des Verfassungsschutzes ist eindeutlich ersichtbar dass die Mormonen nicht vom Staatsschutz beobachtet werden.
Liebe Grüsse
Oliver
AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Di Mai 20, 2008 2:21 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group