Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  Christliche-Teestube (Forum.)
  Hier sind verschiedene aktuelle Themen.
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     
Experten befürchten Anwachsen der Internet-Sexsucht
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen
Autor Nachricht
Golf_Variant



Offline

Anmeldedatum: 03.07.2006
Beiträge: 4211
Wohnort: Niedersachsen.
BeitragVerfasst am: Do Mai 01, 2008 2:28 pm Antworten mit Zitat

Psychiater: Flatrate ist für Sexsüchtige wie ein kostenloser Bier-Zapfhahn für Alkoholiker.
A h n a t a l (idea) – Psychiater, Psychotherapeuten und Sexualberater befürchten ein weiteres Anwachsen der Internet-Sexsucht.
Grund sei der leicht zugängliche, anonyme und kostengünstige Zugang zu Online-Pornografie durch Pauschaltarife für die Internetnutzung (Flatrates), hieß es auf einem Symposium des evangelischen Fachverbands für Sexualethik und Seelsorge „Weißes Kreuz“ am 28. April in Ahnatal bei Kassel. Nach Schätzungen sind eine halbe Million Deutsche süchtig nach Internet-Pornografie. „Eine Internet-Flatrate ist für einen sexuell Süchtigen etwa so, als ob man einen Alkoholiker einen kostenlosen Bierzapfhahn in der Wohnung installiert“, sagte der Psychiater Andreas Hill (Hamburg) vor 120 Therapeuten, Lehrern und Pastoren. Nach seinen Worten ist regelmäßiger Pornografie-Konsum eine Belastung für jede Beziehung. Durch den Gewöhnungseffekt empfänden Männer den realen Sex mit der Partnerin irgendwann als langweilig und entwickelten eine negative Einstellung zu intimen Beziehungen. Sex im virtuellen Raum biete rund um die Uhr neue Anreize. Frauen fühlten sich durch den Pornokonsum des Mannes abgewertet und in ihrer Würde verletzt.

Problem wird tabuisiert
Der Psychiater Kornelius Roth (Bad Herrenalb bei Karlsruhe) hält es für problematisch, dass diese Sucht in der Gesellschaft verdrängt wird: „Über Sexsucht wird nicht geredet, die Scham ist zu groß.“ Dabei hätten viele Männer damit zu kämpfen. Hinter der Flucht in die Abhängigkeit stünden oft traumatische Kindheitserlebnisse, Depressionen und unbewältigte Trauer. Zu Beginn einer Therapie sei es für viele Abhängige das Beste, für etwa drei Monate sexuell abstinent zu leben. Der therapeutische Prozess könne drei bis fünf Jahre dauern. Hilfreich sei auch die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe. Betroffene seien meist einsam und müssten lernen, auf ihre Bedürfnisse zu hören und für sich selbst zu sorgen. Viele hätten bereits im Alter von 12 oder 13 Jahren die ersten Erfahrungen mit Pornografie gemacht.

Sex-Aufklärung per Internet
Laut einer skandinavischen Studie gaben 96 Prozent der 14- bis 18-Jährigen an, pornografische Inhalte im Internet angeschaut zu haben. Der Sexualpädagoge Rainer Wanielik (Wiesbaden) hält diesen Anteil für realistisch. Pornografisches Material sei kostenlos auf Videoportalen oder in Tauschbörsen zu finden. Eltern hätten deshalb meist keine Ahnung, womit ihre Kinder im Netz konfrontiert würden. Wanielik zufolge bietet das Internet sexuelle Aufklärung, die Kinder in Schule und Elternhaus nicht fänden. Allerdings führten Vorbilder aus den Medien zu meist unrealistischen Erwartungen. Junge Leute erhielten verzerrte und eindimensionale Bilder von Beziehung und Partnerschaft. Für Jugendliche sei es wichtig, dass jemand mit ihnen darüber rede, wie man eine Beziehung führe und sich als Mann oder Frau gegenüber dem anderen Geschlecht verhalte.

http://www.idea.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking





Verfasst am: Do Mai 01, 2008 2:28 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Christliche-Teestube (Forum.) Foren-Übersicht » Aktuelle Tagesgeschehen


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group